Willingshausen: Kunstjahr 2011 wurde eröffnet

Gute Unterhaltung: Die Gäste erlebten einen rundum gelungenen Auftakt des Kunstjahres und genossen Kunst, Musik und kulinarische Köstlichkeiten. Fotos: Mühling

Willingshausen. Mit Malerei, Musik und kulinarischen Kunstwerken wurde am Freitagabend in der Kunsthalle des Gerhardt-von-Reuternhaus den Gästen der Eröffnungsfeier des Willingshäuser Kunstjahres ein kulturelles Rundumpaket serviert.

Vor der Kulisse der Gemälden des Fritzlarer Künstlers Heinrich Richberg begrüßte Bürgermeister Heinrich Vesper die nächsten Stipendiatinnen Friederike Lorenz und Julia Charlotte Richter. „Ich wünsche den Künstlerinnen, dass ihre Kunst in diesem Jahr einen großen Sprung macht,“ gab Kurator Bernhardt Balkenhol ihnen mit auf den Weg. Der Stipendiat aus dem vergangenen Jahr, Michael Göbel, präsentierte den Gästen seinen Katalog.

Mit Musicalmelodien sowie Stücken von John Lennon und den Beatles sang sich Sören Flimm in die Herzen der Gäste und erntete dafür kräftigen Applaus.

Kunstjahr 2011 in Willingshausen eröffnet

Kunstjahr 2011 in Willingshausen eröfffnet. © 
Kunstjahr 2011 in Willingshausen eröfffnet. © 
Kunstjahr 2011 in Willingshausen eröfffnet. © 
Kunstjahr 2011 in Willingshausen eröfffnet. © 
Kunstjahr 2011 in Willingshausen eröfffnet. © 
Kunstjahr 2011 in Willingshausen eröfffnet. © 
Kunstjahr 2011 in Willingshausen eröfffnet. © 
Kunstjahr 2011 in Willingshausen eröfffnet. © 
Kunstjahr 2011 in Willingshausen eröfffnet. © 
Kunstjahr 2011 in Willingshausen eröfffnet. © 
Kunstjahr 2011 in Willingshausen eröfffnet. © 
Kunstjahr 2011 in Willingshausen eröfffnet. © 
Kunstjahr 2011 in Willingshausen eröfffnet. © 
Kunstjahr 2011 in Willingshausen eröfffnet. © 
Kunstjahr 2011 in Willingshausen eröfffnet. © 

Mit Schwälmer Platz, Laugengebäck, Canapés und Tomatensuppe, Sekt und Selters ließen die Gäste in geselliger Runde den Abend ausklingen. Für das Wohl der Gäste sorgten die Willingshäuser Landfrauen.

Das komplette Ausstellungs- und Kursprogramm des neuen Willingshäuser Kunstjahrs gibt es unter www.malerkolonie.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.