Knapp 300 Besucher

Fasching in Merzhausen: Vier Stunden lang beste Unterhaltung

+
Schick: Larissa Nuhn (von links), Chiara Fischer, Alicia Friedrich, Bettina Bohler und Aileen Griese hatten viel Spaß in Merzhausen.

Merzhausen. Zum zweiten Mal überhaupt fand mit knapp 300 Besuchern am Freitagabend in der Antreffhalle in Merzhausen wieder eine gemischte Faschingsparty für Frauen und Männer statt.

Die ausgelassene Faschingsveranstaltung war restlos ausverkauft. Bei den verschiedenen Programmpunkten wirkten in diesem Jahr rund 40 Erwachsene und fünfzehn Kinder mit. DJ Christopher Knoch sorgte mit seinem Team für die passende Partymusik des Abends. 

Mit tollen Beiträgen, Tanz und guter Stimmung wurde die fünfte Jahreszeit im Willingshäuser Ortsteil ausgelassen gefeiert. Die Stimmung war so gut, dass das Männerballett um Mitternacht sie kaum noch toppen konnte.

Karneval in Merzhausen

Karneval in Merzhausen
Karneval in Merzhausen © Jörg Döringer
Karneval in Merzhausen
Karneval in Merzhausen © Jörg Döringer
Karneval in Merzhausen
Karneval in Merzhausen © Jörg Döringer
Karneval in Merzhausen
Karneval in Merzhausen © Jörg Döringer
Karneval in Merzhausen
Karneval in Merzhausen © Jörg Döringer
Karneval in Merzhausen
Karneval in Merzhausen © Jörg Döringer
Karneval in Merzhausen
Karneval in Merzhausen © Jörg Döringer
Karneval in Merzhausen
Karneval in Merzhausen © Jörg Döringer
Karneval in Merzhausen
Karneval in Merzhausen © Jör g Döringer
Karneval in Merzhausen
Karneval in Merzhausen © Jörg Döringer
Karneval in Merzhausen
Karneval in Merzhausen © Jörg Döringer
Karneval in Merzhausen
Karneval in Merzhausen © Jörg Döringer
Karneval in Merzhausen
Karneval in Merzhausen © Jörg Döringer
Karneval in Merzhausen
Karneval in Merzhausen © Jörg Döringer

Sarah Schuchhardt, Vorsitzende des Karnevalsvereins Merzhäuser Glucken, übernahm zusammen mit Luisa Riebeling die Begrüßung der Narrennschar. Tobias Maus führte durch das Programm und übte bereits am frühen Abend die die „Rakete“ mit dem Publikum: Stufe eins bedeutete Klatschen, Stufe zwei mit den Füßen Stampfen und bei Stufe drei erscholl der Merzhäuser Karnevals Schlachtruf „Glutze, ei, ei.“ Im Publikum waren alle Altersklassen aus dem Schwälmer Land vertreten.

Vier Stunden Programm

Das vierstündige Programm, bestehend aus Aufführungen und Büttenreden, kam bei der Narrenschar bestens an. Bei den Tänzen und Showeinlagen der einzelnen wurde kräftig applaudiert. Für Begeisterung sorgten beim Merzhäuser Karneval die Vorführungen der verschiedenen Gruppen des KVMG sowie einige Gastauftritte.

Besondere Höhepunkte des Abends waren der Showtanz der Crazy Chicks sowie der Tanz des Männerballett Kaktusblüten aus Stadtallendorf.

Des Weiteren sorgten die Spring Chicken, der Tanz der Garde mit einem Deutschrock-Medley, der Tanz des Funkenmariechen Sina Schuchhardt, eine Schwarzlicht Show mit den Jungen Dinger, der Showtanz der Kolping Garde Neustadt, der Tanz der Tanzmariechen Julia Teßnow und Jenny May, sowie die No Chicks von der Tanzschule Contrust und die Spring Chicken mit dem Rigga Ding Dong Song für beste Unterhaltung in der vollbesetzten Antreffhalle.

Zwischen den Vorführungen schunkelten und tanzten die Piraten und Indianer, die Cowboys, die Hexen und Biene Majas miteinander. Nach dem offiziellen Teil wurde noch bis spät in die Nacht gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.