Fußball live erleben statt Konsole

Fußballer mit neuem Motto: JSG Willingshausen arbeitet an Vision als Top-Ausbildungsstandort

Engagement der JSG Willingshausen im Kinder- und Jugendfußball: Alle Personen auf dem Bild wurden vorher negativ auf das Corona-Virus getestet oder sind zweifach geimpft. Auf dem Bild sind die Jugendfußballer gemeinsam mit Trainern, Betreuern und Sponsoren zu sehen.
+
Engagement der JSG Willingshausen im Kinder- und Jugendfußball: Alle Personen auf dem Bild wurden vorher negativ auf das Corona-Virus getestet oder sind zweifach geimpft. Auf dem Bild sind die Jugendfußballer gemeinsam mit Trainern, Betreuern und Sponsoren zu sehen.

Starkes Konzept, engagierte Ehrenamtliche, begeisterte Kinder: Die JSG Willingshausen setzt mit ihrem Leitspruch „Fußball live erleben statt Konsole“ ein Zeichen als Förderin des Jugendfußballs.

Zella – Mit der neuen Ausrichtung im Bereich der G- bis E-Junioren plant das Bündnis der Vereine Spvgg. Zella/Loshausen, TSV Wasenberg und SV Antrefftal, die jüngsten Nachwuchssportler für den Fußball zu gewinnen und ihnen eine hochwertige fußballerische Ausbildung über mehrere Jahre zu bieten.

Bisher mit großem Erfolg: Nach der langen Corona-Pause haben sich in den unteren drei Jahrgängen mittlerweile über 80 Kinder der Jugendspielgemeinschaft angeschlossen.

Bei den Bambini und in der F-Jugend erlernen zurzeit jeweils 25 Spielerinnen und Spieler das Fußball-ABC, bei den E-Junioren sind es sogar 35. In dieser Altersklasse stießen im Sommer sogar zwölf Nachwuchsakteure zusammen mit Coach Martin Hölzer zur Jugendspielgemeinschaft. „Die Kinder, die Eltern und mich hat der hier vorgestellte Plan vollkommen überzeugt“, begründet der ehemalige sportliche Leiter des 1. FC Schwalmstadt den gemeinsamen Schritt in die Schwälmer Nachbarschaft.

Kleine Gruppen für Ballaktionen

Für alle Kicker, die jahrgangsbezogen in zwei bis drei Mannschaften aufgeteilt sind, stehen jeweils mindestens drei Trainer und Betreuer zur Verfügung. Damit sind im Training kleinere Trainingsgruppen gewährleistet, um den Kindern mehr Ballaktionen zu ermöglichen. Darüber hinaus kümmert sich ein Torwarttrainer um das positionsspezifische Verhalten der Heranwachsenden zwischen den Pfosten.

Allerdings ist im Jugendkonzept keine Spezialisierung auf eine Position vorgesehen. Die Kinder sollen sämtliche Bereiche des Fußballspiels - egal ob im Tor, in der Abwehr, im Mittelfeld oder im Sturm - kennenlernen.

Bei der Auswahl der Trainer legen die Jugendleiter Carsten Liehr (Wasenberg), Martin Ohnesorge (Zella/Loshausen) und Alessandro Bottaro (SV Antrefftal) der Stammvereine Wert darauf, dass jeder Übungsleiter die C- oder B-Lizenz des Hessischen Fußballverbandes erwirbt. „Unser langfristiges Ziel ist es, sowohl quantitativ als auch qualitativ die beste Jugendarbeit in der Region anzubieten“, erklärt F-Jugendtrainer Liehr.

Mädchenfußball und Fußballcamp

Die JSG-Nachwuchskonzeption achtet außerdem auf die Förderung des Mädchenfußballs. Derzeit sind neun Mädchen im unteren Jugendbereich unter der Leitung von Jugendtrainerin Lea Itzenhäuser aktiv. Mit der 16-jährigen Johanna Schlemmer gibt es einen weiteren weiblichen Coach. „Wir sind aber immer noch offen für engagierte Trainer, Betreuer oder Sponsoren, die den Jugendfußball unterstützen möchten“, betont Liehr.

Neben dem Alltag mit mehreren Trainingseinheiten pro Woche bietet die Jugendspielgemeinschaft ihren Fußballerinnen und Fußballern besondere Projekte an: Das erste Erlebnis-Fußballcamp, das mit 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmern schon ausgebucht ist, findet vom 1. bis 3. Oktober in Zella statt. Weitere Aktionen sollen in Zukunft folgen.

Dann wird auch das durch den Gewinn beim Kreissparkassen-Voting erworbene Trainingsmaterial zum Einsatz kommen. Andere finanzielle Förderer steuerten Trikots und Bälle bei. Fehlende Utensilien und Kleidung können die Eltern nun über einen vereinseigenen Internet-Shop bestellen, den die Verantwortlichen in Zusammenarbeit mit dem neuen Ausstatter „Absolute Teamsport“ aufgebaut haben. Ein zusätzlicher Faktor, der zum Aufschwung des Willingshäuser Jugendfußballs beiträgt. (fs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.