Klassen werden zusammengelegt - Ersatz wird gesucht

Wasenberg: Grundschule hat nicht genügend Lehrer

Willingshausen. Lehrer gesucht: An der Grundschule Wasenberg werden Klassen zusammengelegt, weil eine Lehrkraft fehlt - Ersatz finden ist aber schwierig.

Die Grundschule Wasenberg hat ein Problem: Seit dem Ende der Sommerferien fehlen Lehrkräfte im Umfang von 20 Arbeitsstunden. „Ich habe leider keine Möglichkeit Ersatz zu finden. Der Markt ist leergefegt“, erklärt Schuldezernent Lothar van Eikels auf Nachfrage der HNA.

In den Ferien seien insgesamt neun Vertretungsverträge geplatzt, da die Lehrer Stellen in anderen Bundesländern angenommen hätten. Als Reaktion auf den Lehrermangel werden die Klassen drei und vier nun zusammen unterrichtet. Die Schule geht davon aus, dass dies für den Lernerfolg der Schüler keine Probleme darstellt. Bis zu einer Klassengröße von 25 Schülern sei sowieso der gemeinsame Unterricht in sogenannten Kombiklassen vorgesehen - in Wasenberg kommt man auf 28 Schüler. „Die Eltern haben aber natürlich ein Recht auf den zusätzlichen Lehrer“, heißt es aus der Schulleitung.

Gelassen reagiert ein Großteil der Eltern auf die Umstellung. „Die gefundene Lösung ist relativ gut. Besonders der Einsatz der Lehrer in dieser Situation verdient ein großes Lob“, sagt Holger Siemon vom Elternbeirat. Man habe die Sorgen der Eltern mit einem Informationsabend weitestgehend ausräumen können. „Die Kinder freuen sich sogar darüber in einer großen Gruppe lernen zu können“, so Siemon weiter. Es gebe so für die Schüler auch die Möglichkeit von den anderen zu lernen. Das sei auch das Konzept der neuen Schule. Ab dem nächsten Schuljahr werden die Schüler in einem Neubau an der Antreffhalle zur Schule gehen. Die Grundschule Wasenberg wird dann geschlossen.

Das Schulamt ist dennoch bemüht so schnell wie möglich eine zusätzliche Lehrkraft zu finden. „Ich gehe davon aus, dass wir spätestens ab Herbst jemanden haben werden“, sagt van Eikels. Von den Referendaren, die dann ihre Prüfungen ablegen, soll einer nach Wasenberg kommen.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.