Kunstausstellung in Willingshausen

„Kunst ist in meinem Blut“

Landschaftsszenen in Öl: Künstler Arjan Mijo präsentiert seine Werke in Willingshausen, hier zeigt er die Stadt Gjirokaster in Albanien.
+
Landschaftsszenen in Öl: Künstler Arjan Mijo präsentiert seine Werke in Willingshausen, hier zeigt er die Stadt Gjirokaster in Albanien.

Arjan Mijo ist der erste Künstler, der in Willingshausen seine Werke in der früheren Bäckerei Dittschar in der Neustädter Straße ausstellt – bei der neuen Kulturinitiative „KIWI“. Darauf ist der gebürtige Albanier sichtlich stolz.

Willingshausen –Mijos Werke lassen sich nicht in eine bestimmte Schublade stecken. Je nach Inspiration wechselt er frei zwischen Stilen und Techniken.  „Wenn die Inspiration spontan kommt, ist der Stil abstrakt“, verrät er. Besonders die Natur, Landschaften und Tiere inspirieren seine Kunst. Seine Werke sind mit Ölfarben gemalt, die er selber herstellt. „Das ist individueller“, erklärt er.

Die japanische Maltechnik „Urushi“ beeinflusst seine Werke besonders. Bei dieser Technik wird ein natürlicher Lack, das Harz des Urushi-Baums, verwendet. Die Landschaftsbilder, die es in der Ausstellung zu sehen gibt, zeigen vor allem Landschaften in Deutschland und Gjirokaster. Die Stadt in seiner Heimat Albanien gehört seit 2005 zum Unesco-Welterbe gehört.

Der Künstler

Doch wer steckt eigentlich hinter diesen Werken? Arjan Mijo wurde vor 47 Jahren in Tirana, Albanien geboren. Seit fünf Jahren lebt er nun in Rotenburg (Wümme). Seine Leidenschaft hat er längst zum Beruf gemacht. Nach dem Abschluss seines Studiums in Tirana mit dem Schwerpunkt Szenographie und Kostümdesign arbeitet Mijo als Innenarchitekt.

Aber auch ein Künstler wollte er immer sein. Bereits als Kind haben ihn Kunst und Theater fasziniert. „Als ich acht Jahre alt war, gab es ein besonderes Ereignis. Ich habe im Keller meiner Eltern ein Theater aufgebaut und alle Leute zu der Aufführung eingeladen“, erzählt Mijo.

Die Ausstellung

Den Kontakt zum Künstler stellte Erika Schäfer, Mitglied des Vorstandes von KIWI, her. Sie hat zur Familie eine persönliche Verbindung. Für die Zukunft wünscht sich der Künstler, dass er seine Werke häufiger ausstellen kann.

Arjan Mijos Werke kann man noch bis zum 4. September 2021 immer samstags und sonntags zwischen 16 und 18 Uhr in der Neustädter Straße 7 in Willingshausen besichtigen. Besichtigungstermine können per E-Mail an KIWI-Kultur@gmx.de vereinbart werden. (Celine Kühn)

Kulturbegeisterte vereinen

Die Kultur-Initiative-Willingshausen (KIWI) ist seit Juli in der ehemaligen Bäckerei Dittschar in der Neustädter Straße 7 in Willingshausen beheimatet. Die Idee für die Initiative entstand erst Ende 2020. Damals waren im Schaufenster der ehemaligen Bäckerei Kunstwerke ausgestellt. Hartwig Bambey wollte daraufhin einen dauerhaften Platz für Kunst schaffen. Das Ziel von Kiwi ist es, alle Formen von Kultur zu beherbergen und Kulturbegeisterte zusammen zubringen. In Zukunft möchte die Initiative unter anderem auch Lesungen, Backworkshops und Malkurse anbieten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.