Mit Feuereifer bei der Sache

Merzhausen: Brandschützer gründen Kinderfeuerwehr

+
Die zwölf Kinder der Kinderfeuerwehr Merzhausen sind sprichwörtlich mit Feuereifer bei der Sache: Hinten die vier Betreuer der aufgeweckten Truppe: Tanja Haupt (v.l.), Claudia Mittelstaedt, Heinz Knoch, Christine Allendörfer.

Merzhausen. Die Feuerwehr Merzhausen hat allen Grund zum Feiern. Die örtliche Jugendfeuerwehr feiert nicht nur ihr 50-jähriges Bestehen, sondern gründete auch eine Kinderfeuerwehr.

Damit setzt sich eine Erfolgsgeschichte fort. Mit der Neugründung erhöht sich die Zahl der Kinderfeuerwehren in der Gemeinde Willingshausen laut Gemeindebrandinspektor Ralf Lipphardt auf fünf.

„Angefangen hat es bei uns eigentlich damit, dass mein damals fünfjähriger Sohn Interesse an der Feuerwehr hatte“, sagt Merzhausens Kinderfeuerwehrleiterin Claudia Mittelstaedt schmunzelnd. Schnell stellten die Brandschützer fest, dass auch weitere Kinder gern zur Feuerwehr wollten, aber aufgrund des Alters noch nicht durften - Jugendfeuerwehrdienst ist in Hessen erst ab zehn Jahren möglich.

Die ganze Feuerwehr profitiert von der  1 2-Kinder-Rasselbande 

Die Idee eine Kinderfeuerwehr zu gründen, war geboren. Seit zwei Jahren befindet sich die neue Abteilung bereits in der Probephase. Mittlerweile ist die quirlige Truppe auf zwölf Mitglieder angewachsen, zwei weitere Kinder schnuppern bereits.

Ein vierköpfiges Team betreut die Rasselbande. Ein Vater und eine Mutter seien sogar dem Beispiel ihrer Kinder gefolgt und in die Einsatzabteilung eingetreten, freut sich Mittelstaedt: „Davon profitiert die ganze Feuerwehr“, sagt der Gemeindebrandinspektor.

Es sei irre spannend mit den Kindern zu arbeiten, so die engagierte Feuerwehrfrau: „Man bekommt einen ganz anderen Blick auf die Feuerwehr.“ Bei den Ausbildungsinhalten liegt der Fokus - auch auf Wunsch der Kinder - eindeutig auf der Feuerwehrarbeit. „Wir wollen der Jugendfeuerwehr aber nicht die Arbeit abnehmen, sondern erleichtern“, so Claudia Mittelstaedt.

Kreiskinderfeuerwehrtag: Kinder konnten zeigen, was sie draufhaben

Wichtig ist den Betreuern die kindgerechte, spielerische Umsetzung. Bevor es an die Feuerwehrknoten ging, lernten die Nachwuchsbrandschützer beispielsweise erst einmal Schuhe binden. Sehr großen Wert legen die Merzhäuser auf Teamarbeit. Es sei toll zu sehen, mit welcher Begeisterung die Kinder dabei sind, betont die Leiterin der Kinderfeuerwehr.

Am Samstag durften Kinder- und Jugendfeuerwehr ihr Können auf dem eigenen Feuerwehrfest unter Beweis stellen. Während die Älteren am Abend unter Flutlicht auf der Wettkampfbahn um Pokale kämpften, waren die Jüngeren nachmittags beim Kreiskinderfeuerwehrtag Feuer und Flamme. Bei den auch vom THW und DRK unterstützen Geländespielen mussten im Team verschiedene Aufgaben gelöst werden.

Für die neue Merzhäuser Kinderfeuerwehr hatte sich das Lernen gelohnt. Mit David und Robin Mai, Sina Schuchhard und Lena Stamm konnten gleich vier der Nachwuchsbrandschützer das Kinderfeuerwehrabzeichen Tatze stolz in Empfang nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.