Fans konnten Musik der Jugendidole live genießen

1000 Fans feierten beim Konzert von „Barclay James Harvest feat Les Holroyd“

Feuertaufe bestanden: Die Antreffhalle Merzhausen bewährte sich bestens als Konzerthalle.

Merzhausen. Ihre Tauglichkeit als Konzerthalle konnte die Antreffhalle in Merzhausen am Samstagabend unter Beweis stellen. In der vierten Auflage der Konzertreihe „Die Schwalm rockt“ war die Band „Barclay James Harvest feat Les Holroyd“ zu Gast in dem Willingshäuser Ortsteil.

Das Publikum war bunt gemischt, der Altersschnitt lag aber eindeutig über 50 Jahren. Laut Veranstalter wollten mehr als 1000 Zuschauer „Barclay James Harvest“ sehen und vor allem hören. Bevor die Band aus den 70er-Jahren die Bühne betrat, heizten die Jungs von „Fat Cats“ aus Neukirchen dem Publikum für die Altstars aus Großbritannien ein.

Handwerklich perfekt spielte die Band um Les Holroyd ihr Repertoire routiniert ab. Eingefleischte Fans waren begeistert und bewegten sich langsam wippend im Takt mit.

Richtig Stimmung kam gegen Ende des zweistündigen Konzerts auf. Bei „Hymn“ und „Live Is For Living“ gingen die Hände nach oben. Symptomatisch wohl die Aussage eines Besuchers: „Die Musik ist ja ganz nett, aber man wartet eigentlich das ganze Konzert nur auf die drei bekannten Lieder.“

Applaus, Applaus: Die Fans von „Barclay James Harvest feat Les Holroyd“ feierten vor allem die alten Hits, die zum Ende des Programms kamen. Fotos: Haaß

So wurde der Auftritt von „Barclay James Harvest feat. Les Holroyd“ durchaus allen Besuchern gerecht. Der echte Fan bekam das, was er erwartete, und konnte die Musik seiner Jugendidole noch einmal live in guter Qualität genießen. Alle anderen hatten einen netten Konzertabend in angenehmer Atmosphäre. Die Musik von „Barclay James Harvest“ polarisierte nicht, sondern hatte letztlich für jeden etwas. Den musikalischen Schlusspunkt des Konzertabends in Merzhausen setzte die „Steven Stealer Band“ aus Borken mit handgemachter und ehrlicher Rockmusik. Bei einem Lied stand der in der Region bestens bekannte Arno Knauf als Gastmusiker mit auf der Bühne.

Bis Mitternacht präsentierte die Band um Frontmann Mike Gerhold Cover-Classic-Rock vom Feinsten. Das Publikum war begeistert und sang und tanzte ausgelassen mit.

Über 1000 Fans feierten mit „Barclay James Harvest feat Les Holroyd“

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.