Schlammlawine rollt duch Merzhausen

Schwalm: Starkes Gewitter lässt Keller volllaufen

Verschlammte Straßen in Merzhausen nach Starkregen
+
Nach dem Starkregen in der Nach vom Sonntag auf Montag sind die Straßen in Merzhausen noch völlig verschlammt.

Ein heftiges Gewitter sorgte in der Nacht von Sonntag auf Montag im Altkreis Ziegenhain für zahlreiche Feuerwehreinsätze. In Merzhausen rollte eine Schlammlawine durch den Ort.

Schwalm. Das durch Unwetterwarnungen angekündigte Gewitter erreicht die Schwalm gegen 1.30 Uhr. Starke Regenfälle ließen insbesondere in der Gemeinde Willingshausen und in Schrecksbach Keller volllaufen.

Die Feuerwehr in Schrecksbach musste Wasser aus Kellern pumpen.

Besonders schwer traf es Merzhausen. Dort rollte eine Schlammlawine durch den Ort. Noch am Montag war die Merzhäuser mit den Aufräumarbeiten beschäftigt, um die klebrige Masse aus den Kellern und von den Straßen zu bekommen. Dabei unterstützten auch der kommunale Bauhof die vielen Helfer.

Wie ein Sprecher des Schwalm-Eder-Kreises auf Anfrage sagte, musste die Feuerwehr in Schrecksbach, Röllshausen, Neukirchen, Ascherode, Treysa, Willingshausen, Loshausen, Merzhausen und Wasenberg zum Hilfeleistungseinsatz ausrücken.

In Frielendorf rief ein heftiger Blitzeinschlag die Hilfskräfte auf den Plan. Eine Anwohnerin hatte nicht nur einen lauten Knall gehört, sondern auch Brandrauch wahrgenommen. Man habe glücklicherweise aber kein Feuer feststellen können, so ein Feuerwehrsprecher. (mha)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.