Zertifikat als Arche-Hof 

Dorfmühle Willingshausen: Engagement für seltene Nutztierrassen

+
Neben dem Roten Höhenvieh halten Susanne Korte und Haafke auf dem landwirtschaftlichen Betrieb noch Vorwerkhühner und Coburger Fuchsschafe – ebenfalls auf der Roten Liste der gefährdeten Nutztierrassen.

Willingshausen. Die Dorfmühle in Willingshausen ist nun als Arche-Hof zertifiziert.

Engagement für vom Aussterben bedrohte Tiere: Schon seit vielen Jahren leben auf dem Hof der Dorfmühle von Susanne Korte und Jörg Haafke in Willingshausen neben Schweinen das Rote Höhenvieh, das Coburger Fuchsschaf sowie eine Schar von Vorwerk Hühnern.

Zurzeit sind es 70 Rinder und neben dem Schafbock rund 25 Schafe mit ihren Lämmern. Alle drei Rassen stehen auf der Roten Liste der gefährdeten Nutztierrassen in Deutschland. Nun hat sich die Dorfmühle als Arche-Hof zertifizieren lassen.

Neben dem Roten Höhenvieh halten Susanne Korte und Haafke auf dem landwirtschaftlichen Betrieb noch Vorwerkhühner und Coburger Fuchsschafe – ebenfalls auf der Roten Liste der gefährdeten Nutztierrassen.

Publikumswirksam nutzte Antje Feldmann von der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdetere Haustierrassen (Witzenhausen) den Markt „Moot bey de Mehl“ für die Auszeichnung. Der nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus betriebene Hof von Susanne Korte (Bioland-Betrieb seit dem Jahr 2000) ist damit einer von 13 Betrieben in Hessen, die die Auszeichnung Arche-Hof tragen.

Weitere Arche-Höfe in der Region

Mit 39 Prozent seien unter den Arche-Höfen wie der Dorfmühle Willingshausen ein relativ hoher Anteil an landwirtschaftlichen Haupterwerbsbetrieben. Daneben sind nach Angaben von Antje Feldmann noch die beiden Parks Sababurg und der Hessenpark als Arche-Park zertifiziert sowie die Arche-Region Kellerwald. Die Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen wurde 1981 unter anderem von Tierzuchtwissenschaftlern und Biologen gegründet. Mittlerweile zählt der bundesweite Verein mehr als 2200 Mitglieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.