„Bluegrass & Oldtime Music Concert“

Über 100 Besucher bei den Antreff Cowboys in Zella

+
Kamen gut gelaunt nach Zella: von links Regina Knauf (Röllshausen), Heidi Döring (Wasenberg) und Astrid Dockter (Loshausen) hatten Spaß bei den Antreff Cowboys. 

Zella. Über 100 begeisterte Besucher verfolgten am Sonntagabend das „Bluegrass & Oldtime Music Concert“ im Saloon der Antreff Cowboys im Willingshäuser Ortsteil Zella.

Es musizierten: The Lonesome Wagoneers, Limp String Buskers und als Special Guest der Chor Nucando. Dargeboten wurde echt handgemachte amerikanische akustische Folkmusik mit den Instrumenten Banjo, Gitarre, Mandoline, Fiddle und Kontrabass.

Alle Musiker spielten gemeinsam in ein Mikrofon. Konzertveranstalter Steffen Dittmar aus Loshausen organisierte die Veranstaltung zusammen mit den Antreff Cowboys, spielte und dirigierte selbst mit. Viele Mitglieder und Freunde der Antreff Cowboys aus der Region Nordhessen spendeten den Musikern viel Beifall während des Konzertes und einige waren sogar stilecht gekleidet als Cowboys angereist.

Musik, die in die Beine geht: Das Publikum tanzte.

Zu den Antreff Cowboys gehören 60 Mitglieder. Im Jahr 2000 wurde der Verein auf der Clearwater Ranch in Gungelshausen gegründet – damals noch unter dem Namen „Clearwater City Western Club“. Schwerpunkt des Vereins war und ist es, den Menschen in der Schwalm den Wilden Westen etwas näher zu bringen, wozu auch Westernreiten, Linedance und Bogenschießen gehören. 

Nachdem der Verein Mitte Dezember 2001 auf den Hof der Familie George in Gungelshausen umgezogen war, benannte man sich um in „Antreff Cowboys“. Im Herbst 2009 siedelte der Verein auf den Hof der Familie Bambey in Zella um, wo sich seitdem der Vereinssitz befindet. „Ein Höhepunkt im Vereinsleben der Antreff Cowboys ist das jährlich stattfindende Countryfest mit viel Programm und Livebands“, sagt die erste Vorsitzende Heidi Döring.

Beim Konzert am Sonntagabend überzeugte die Band Limp String Buskers mit traditioneller nordamerikanischer Musik der europäischen Siedler des 18. und 19. Jahrhunderts. Die Texte handeln von Liebe, Tod, harter Arbeit und Heimweh, gefühlvoll vorgetragen von Sängerin Janna Hollo. Die meisten Songs waren dreistimmig arrangiert.

Bei den Antreff Cowboys in Zella gab es „Bluegrass & Oldtime Music“ im Saloon unter anderem mit der Band Limp String Buskers.

In Zella spielte man Oldtime Folk vom Feinsten in der Bandbesetzung: Janna Hollo (Gesang, Gitarre), Andrea Schober (Gesang, Gitarre), Rolf Schild (Gesang, Banjo), Steffen Dittmar (Fiddle) und Sam Stawinsky (Bass). Als Special Guests überzeugten sechs Sängerinnen des Chors Nucando unter der Leitung von Steffen Dittmar mit Songs wie „Down to the river to pray“ oder „In the sweet bye and bye“ das Publikum. 

Beim dreistündigen Konzert spielte auch die Band „The Lonesome Wagoneers“ mit Björn Kunze (Gesang, Mandoline), Hannes Lund (Gesang, Gitarre), Reto Kunze (Kontrabass), Rolf Schild (Banjo) und Steffen Dittmar (Fiddle) auf. Diese Band überzeugte mit Bluegrass-Songs im Stil der 1950er-Jahre.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.