Nächtlicher Schutz für die Tiere auf der „Gleiche“

Windpark: Auszeiten für die Fledermaus

OTTRAU/SCHRECKSBACH. Die immissionsschutzrechtliche Genehmigung für den Bau und den Betrieb des Windparks „Die Gleiche“ zwischen Immichenhain und Schrecksbach ist mit Nebenbestimmungen verbunden, teilte ein EAM-Pressesprecher mit. Diese Bestimmungen würden sich „jedoch nur in geringem Maße auf den Energieertrag und somit den wirtschaftlichen Erfolg des Windparks auswirken“.

Laut EAM geht es um den Schutz von Fledermäusen, jedes Jahr im Zeitraum zwischen dem 15. März und dem 30. Oktober werden die Anlagen in der Dämmerung und nachts abgeschaltet, wenn die Temperatur in Gondelhöhe über zehn Grad beträgt und zugleich die Windgeschwindigkeit unterhalb von sechs Metern pro Sekunde liegt. Der wesentliche Teil der Energieerträge werde jedoch bei Windgeschwindigkeiten von mehr als sechs Metern pro Sekunde gewonnen, deshalb seien die Verluste gering.

Auf der „Gleiche“ handele es sich nicht um einen Einzelfall. „Bei nahezu allen genehmigten Windkraftanlagen in Waldgebieten wird diese Schutzvorkehrung getroffen“, so EAM-Natur-Geschäftsführer Martin Severin.

Nach Inbetriebnahme des Windparks werde zudem über ein akustisches Gondelmonitoring erfasst, ob und welche Fledermausarten sich zu welchen Zeiten im Gefahrenbereich des Rotors befinden. Danach könnten Abschaltzeiten weiter reduziert werden. (aqu)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.