Nach zu wenig Rückhalt in der Bevölkerung

CDU und UWG wollen Weihnachtsbäume in Röllshausen aufstellen

Röllshausen. In einer gemeinsamen Fraktionssitzung der Röllshäuser CDU und UWG wurde das Thema des Weihnachtsschmucks im Ort diskutiert.

Hintergrund war: Der Vereinsring hatte mitgeteilt, dass seine Mitglieder es nicht mehr übernehmen werden, die Weihnachtsbäume und Lichterketten im Dorf anzubringen. Es hatte zu wenig Rückhalt in der Bevölkerung gegeben (wir berichteten).

„Wir können die Gründe des Vereinsringes nachvollziehen, sind aber der Auffassung, dass Röllshausen nicht ohne Weihnachtsschmuck das Weihnachtsfest feiern sollte“, heißt es in einer Pressemitteilung der Ortsgruppen von CDU und UWG.

Sollten die Waldinteressenten, wie in der Vergangenheit, die Weihnachtsbäume kostenlos zur Verfügung stellen, werden die Parteimitglieder diese am Samstag vor dem ersten Advent, 29. November, wie in den vergangenen in Röllshausen verteilen. Über eine Unterstützung der Anwohner würden sie sich freuen.

Die Parteien bitten die Anlieger, wie in der Vergangenheit, die Bäume mit Lichterketten zu schmücken. Zudem würden CDU und UWG es begrüßen, wenn der Vereinsring im nächsten Jahr die Verteilung wieder vornehme. (cls)

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.