Grippewelle hält noch an

Zahl der gemeldeten Grippefälle in Schwalm-Eder steigt auf 195

+
Die Grippewelle hält im Schwalm-Eder-Kreis noch an.

Schwalm-Eder/Frielendorf. Um 15 Fälle ist die Zahl der Grippefälle im Landkreis seit Freitagmittag gestiegen.

Wie es in der werktäglichen Aktualisierung aus dem Homberger Kreishaus am Montagnachmittag heißt, stieg die Gesamtzahl gemeldeter Grippefälle damit auf 195, seit Mitte Februar wird die Bilanz geführt.

Laut der Meldung neuen Meldung ist aktuell die Lage in der Evangelischen Kindertagesstätte in Frielendorf angespannt. Dort seien von 18 Mitarbeitern neun erkrankt, außerdem 46 von 114 angemeldeten Kindern. 

Wie es weiter heißt, gibt es Grippe- aber auch Noroviruserkrankungen.

Um den Betrieb aufrecht zu erhalten werden dort Gruppen zusammengelegt, Eltern wurden per Aushang gebeten, ihre Kinder möglichst zu Hause zu betreuen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.