In 80 Tagen um die Welt

30 Jahre ZKV: Ziegenhainer Narren starten in die Kampagne

+
Sie wollen die Gäste mit auf Weltreise nehmen: Die Mitglieder des Ziegenhainer Karnevalsvereins (ZKV) bereiten ihre Karnevalsveranstaltungen in der Kulturhalle vor, in diesem Jahr zum 30. Mal.

In der Schwalm nimmt das Narrenschiff ordentlich Fahrt auf:

Auch die Aktiven des ZKV Ziegenhain haben die fünfte Jahreszeit eingeläutet und stehen in den Startlöchern für die Kampagne 2020. Für den Ziegenhainer Karnevalsverein (ZKV) ist diese Kampagne eine ganz besondere. Der Verein feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Jubiläum.

Als sich der damalige Vereinsring „Ball der Vereine“ Ende der 1980er-Jahre auflöste, entstand ein neuer Karnevalsverein. Zu den Ideengebern und Gründungsmitgliedern zählten unter anderem Ziegenhainer wie Karl-Walter („Kalli“) Eberlein, Hans Pohl, Detlef Krause, Matthias Reuter und Markus Stübing. Sie organisierten die Weiberfastnacht im Rosengarten, einen Kostümball und den Kinderkarneval. Seit 1997 findet auch der Weiberfasching in der Kulturhalle statt.

Das Festkomitee – Vereinsvorstand, Gruppenleiter und weitere Funktionäre – kümmerten sich seitdem um die Planung der Kampagnen, jede Session steht unter einem Motto. Der Zuspruch wuchs merklich, neue Gruppen, etwa 1998 die Showtanzgruppe „Outbreaker“ entstanden. Heute sind sie als „Black Pearls“ bekannt und übernahmen von den Ziegenhainer Hexen das Zepter der Weiberfastnacht.

Auch die Männer wurden aktiver, sie firmierten ab 2004 als „Die Latcher“, und hoben die Herrensitzung aus der Taufe. Viele Jahre mit dabei war auch das Obergrenzebächer Urgestein, Wirt Johannes „Hennes“ Steinbrecher.

Auch wenn es den Kostümball längst nicht mehr gibt: In Ziegenhain kommen alle, von den jüngsten bis hin zu den älteren Narren, auf ihre Kosten. Fester Treffpunkt aller Schwalmstädter ist die Rosenmontagsparty.

Der ZKV zählt über 150 Mitglieder, davon etwa 100 Aktive. Im Fokus steht die Jugendarbeit, allen voran die drei Garden. Hier trainieren 50 Kinder und Jugendliche. Sie stellen auch das Kinder-Prinzenpaar. Junge Gesichter auch im Vorstand: Dennis Krause, Sabine Strobach, Juliane Janßen, Gabi Albert, Jana Ebers und Jan Bieberstedt halten das Narrenschiff auf Kurs. Das Motto für die Kampagne heißt „In 80 Tagen um die Welt – wir feiern, wo es uns gefällt!“ Umgesetzt wird es unter anderem vom Dekoteam unter der Leitung von Markus Stübing und Gero Heerdegen, das sich schon riesig auf die Schwälmer Narrenschar freut. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.