Schau in der Halle am Einkaufszentrum in Ziegenhain

Züchter präsentieren ihre Rassentiere

Treffen die letzten Vorbereitungen für die Schau: (von links) Stefan Rittmann, Hans Wilhelm Hainmüller, Finn-Luca Rittmann und Günter Wolff. Foto: privat

Schwalmstadt. Reges Treiben herrscht in der ehemaligen Rohde-Halle am Einkaufszentrum in der Ernst-Ihle-Straße in Ziegenhain: Mehr als 40 Helfer bereiten dort momentan die 93. Landesverbandsschau – Karl-Heinz Freund Gedächtnispreis – für Geflügel und die Kreisverbandsschau der Rassekaninchen Schwalmtal vor, die am kommenden Wochenende vom 21. bis 22. November stattfindet.

Die Ehrenamtlichen und die Feuerwehr Zella sind für den gesamten Auf- und Abbau in der Halle zuständig. Die 1755 Käfige müssen aufgestellt, mit Stroh und Pappe ausgelegt und mit Futter- und Trinknäpfen versehen werden, heißt es in einer Pressemitteilung. „Bei der zweitägigen Schau werden rund 200 Aussteller aus ganz Nordhessen Gänse, Enten, Hühner, Tauben und Kaninchen in unterschiedlichen Größen und Farben präsentieren“, erläuterte der Vorsitzende Hans Wilhelm Hainmüller.

Am Freitagvormittag werden von 24 Preisrichtern die Tiere bewertet. Als Prämien winken Geld- und Sachpreise.

Nach der Bewertung der Preisrichter öffnet am Samstag die 93. Landesverbandsschau Kurhessen – Karl-Heinz Freund Gedächtnispreis – und Kreisverbandsschau der Rassekaninchen Schwalmtal ihre Pforte für die Besucher. (dag)

• Die Ausstellung kann am Samstag, 21. November von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag, 22. November, von 9 bis 15 Uhr besucht werden

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.