Gustav Herbold und Karl Fiege 60 Jahre Sänger im Gemischten Chor in Arenborn

Aktiv seit Wiedergründung

Der Gemischte Chor: Karl Herbold I (vorn von links), Gustav Herbold, Fritz Henne, Helmut Herbold und Richard Ott sowie (hinten von links) Bernd Burghardt, Bernd Hofsommer, Karl Fiege, Katrin Burghardt und Gerhard Brunst. Foto: Privat/nh

Arenborn. Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptvesammlung des Gemischten Chores Arenborn. Vorsitzender Gerhard Brunst und sein Stellvertreter Bernd Burghardt ehrten während der Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus einige Sänger für ihre Treue zum Verein, der nach dem Zweiten Weltkrieg erst 1952 wieder aktiviert wurde.

Seit der Wiedergründung vor 60 Jahren gehören Gustav Herbold und Karl Fiege zu den Sängern. Die beiden Geehrten verstärken nach wie vor die Tenorstimme und nehmen regelmäßig an den Übungsabenden teil, heißt es in der Pressemitteilung des Vereins.

Seit mehr als 50 Jahre dabei sind Karl Herbold I, Fritz Henne, Richard Otte, Helmut Herbold, Karl Herbold II, Willi Wegner und Heini Lange. Alle Geehrten erhielten Urkunden und Präsente.

Für 40 Jahre Treue wurde Bernd Hofsommer ausgezeichnet, für 20 Jahre Zugehörigkeit Katrin Burghardt und Hans-Heinrich Wegner.

Neben der Teilnahme am Wertungssingen des Sollinger Sängerbundes in Bodenfelde und an verschiedenen Liedernachmittagen gehört auch das Ständchen-Singen fest in den Jahresplan der Sänger des Gemischten Chores. (jdx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.