Altstadt rennt zur Kleppe

Uslarer Grundschüler gewinnen Spenneweih-Staffellauf

Uslar. Strahlender Frühlingssonnenschein und fröhliche Menschen in der Uslarer Innenstadt: Nach der ökumenischen Andacht vor dem Rathaus erlebten gestern hunderte Zuschauer den Staffellauf zur Spenneweih und die anschließende Ausgabe der beliebten Spennewecken in der Halle des alten Rathauses.

„Die Spenneweih war ein voller Erfolg“, freute sich Ortsbürgermeister Gerd Lütge. Bei dem traditionellen Staffellauf zwischen Rathaus und Redner Bode vor der HNA-Redaktion hatte die Mannschaft der Grundschule Uslar als Altstadt-Team von Anfang an die Nase vor der Staffel der Grundschulen aus den Dörfern. Unter dem Jubel der Zuschauer schlug Schlussläufer Gino Dörnte als erster an der Rathaus-Kleppe an. Mit dem Lauf auf der Langen Straße erinnert man an die früheren teilweise robusten Kämpfe der Kinder und Jugendlichen vor der Ausgabe der Spennewecken.

Uslarer Spenneweih-Staffellauf in Bildern

 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz
 © HNA/Dumnitz

Das Altstadt-Team war übrigens Titelverteidiger, sagte Werner Horstmann vom Ortsrat, der den Altstadt-Wipfel am Rathaus-Fenster platzierte.

Dann drängten die Massen an der Wache der Groner Kriegsknappen vorbei ins Rathaus: Gegen die zuvor verteilten Gutscheine wurden über 1000 Spenden-Brote von Ortsratsmitgliedern und Vertretern des Wirtschaftsvereins RegionUslar in mittelalterlicher Kluft ausgegeben. Auch bei den Erwachsenen war das Weißbrot beliebt, wie der reißende Absatz für eine Euro-Spende bewies.

Nach der Spenneweih und dem Konzert des Fanfarenzugs Herolde aus Vernawahlshausen blieben viele Menschen in der Innenstadt und nutzten die Gelegenheit zum Einkaufen, zum Verweilen in und vor den Lokalen und waren bei den Mitmachaktionen in und vor den Geschäften dabei.

Von Jürgen Dumnitz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.