Etliche Helfer trafen sich für erste Saisonvorbereitungen im Bodenfelder Freibad

Arbeit vor dem Vergnügen

Arbeitspause fürs Pressefoto: Arbeitseinsatz am Bodenfelder Freibad mit Thea Stüber (von links), Ria Meißner, Horst Trölsch, Luise Hirth, Hansjörg Mascher und Christian Scheffer. Foto: Dumnitz

Bodenfelde. Viele Hände machen ein schnelles Ende – unter diesem Motto legten am Wochenende etliche Helfer Hand an beim ersten Arbeitseinsatz zur Vorbereitung der Saison im Freibad am Nienoverer Weg in Bodenfelde. Der Vorsitzende Hansjörg Mascher freute sich, dass wieder viele Freiwillige beim Bad in Bürgerhand dabei sind.

Auch die Gemeinde Bodenfelde habe sich mit engagiert. Mitarbeiter des Bauhofes halfen laut Mascher bei den technischen Vorbereitungen. In den nächsten Wochen soll noch ein Schaden am Dach des Versorgungsgebäudes repariert werden. Der Sturm hatte gewütet und Platten von den Dachlatten gerissen.

Bereits seit März hat die Schwimmmeisterin Carmen Leier (Derental) ihren Dienst aufgenommen. Mascher lobte ihr pragmatisches und professionelles Arbeiten zur Vorbereitung der 22. Saison unter der Regie des Fördervereins. Leier ist nicht nur für die Schwimmaufsicht sondern auch für die Schwimmbadtechnik verantwortlich.

An einigen Stellen des Areals wurden Büsche beschnitten, an anderen gab es Anpflanzungen. Rund um das Schwimmerbecken wurde die Dornenhecke entfernt. Außerdem wurden in einem weiteren Dusch-Durchgangsbecken die maroden Fliesen entfernt und ein neuer Betonboden aufgebracht. Im Nichtschwimmerbecken haben Helfer bereits die nötige blaue Spezialfarbe aufgebracht.

Das Schwimmerbecken muss noch leergepumpt und geschrubbt werden, bevor es ebenfalls gestrichen werden soll. „Wenn es richtig heiß ist, machen wir auch schon vor dem 10. Mai auf“, verspricht Macher als Vorsitzender des Fördervereins mit 525 Mitgliedern. Das Freibad soll am Muttertag geöffnet werden. Mit einem Duathlon zum Auftakt und dem obligatorischen Anschwimmen der Vorstandsmitglieder. Die bisherigen Eintrittspreise wurden nicht verändert. Das gilt für den Einzeleintritt an der Kasse und auch für die Jahreskarten.

Dienstags soll es in der Saison bis zum Herbst immer öffentliche Cocktailabende auf der Freibad-Terrasse geben. Und weitere Sonderveranstaltungen, verspricht Hansjörg Mascher. (jde)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.