Als gemischter Chor feiert die Liedertafel Fürstenhagen das 135-jährige Bestehen

Aufschwung durch Frauen

Gesangverein feiert Geburtstag: Seit einem Jahr singen auch Frauen im einstigen MGV „Liedertafel“ Fürstenhagen. Zum 135-jährigen Bestehen plant der Chor ein Konzert zur Einstimmung auf die Adventszeit. Foto: Privat/nh

Fürstenhagen/Lippoldsberg. Der Gesangverein „Liedertafel“ Fürstenhagen feiert in diesem Jahr den 135. Geburtstag. Dass sich die Sänger und Sängerinnen darauf freuen können, hat mit Mut zur Veränderung zu tun. Denn 134 Jahre bestand der Chor als Männergesangverein.

Dann kam der Nachwuchsmangel. Und die Idee, es als gemischter Chor für jedermann zu probieren. Aus dem Männergesangverein wurde der Gesangverein. Der Erfolg seitdem gibt den Verantwortlichen Recht: Denn nach dem Schritt zu einem gemischten Chor für jedermann sind dem Verein 15 Frauen und drei Männer beigetreten, um mitzusingen.

Das 135-jährige Bestehen des Vereins soll mit einer musikalischen Einstimmung auf die weihnachtliche Zeit gefeiert werden. Deshalb ist ein festliches Konzert am Vorabend des ersten Advent, 29. November, in der Klosterkirche Lippoldsberg geplant. Es beginnt um 17 Uhr.

Adventskonzert

Zu den mitwirkenden Chören gehören: der Polizeichor Göttingen, der Volkschor Veckerhagen, der Volkschor Grebenstein, die Gemischten Chöre aus Heisebeck, Schönhagen und Fürstenhagen sowie der Männerchor „Adelöwe“ aus Adelebsen, Lödingsen und Weende, der unter anderem. gemeinsam mit den Männern des Gesangvereins Fürstenhagen auftritt.

Ausklang mit Glühwein

Nach dem Konzert soll der festliche Abend bei Glühwein und Bratwurst ausklingen. (shx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.