Autohaus Siebrecht baut neue Tankstelle für eine Million Euro

Großbaustelle: Bis Ende Oktober, Anfang November soll die neue Tankstelle am Autohaus Siebrecht in Uslar fertiggestellt sein. Foto: Schneider

Uslar. Das Autohaus Siebrecht in Uslar setzt seine geplanten Baumaßnahmen in diesem Jahr fort und hat mit der Erweiterung der Tankstelle am Hauptstandort Wiesenstraße begonnen.

Die Firma investiert nach Angaben von Junior-Chef Maik Siebrecht eine Million Euro und verdoppelt die Kapazität an den Zapfsäulen. Die Arbeiten haben bereits begonnen und sollen nach Angaben von Siebrecht Ende Oktober, Anfang Dezember fertiggestellt werden.

Dabei entsteht in Front des Autohauses zur Wiesenstraße quasi eine komplett neue Tankstelle. So werden insgesamt acht Zapfpunkte angelegt, an denen Kraftstoffe aller Art zu haben sind, darunter auch ein Bereich für Lastwagen und Fahrzeuge aus der Landwirtschaft.

Autogas kommt nach vorn

Die Autogas-Tankstelle wird vom rückwärtigen Gelände des Autohauses ebenfalls in die neue Tankstelle integriert. Es entsteht zudem ein neuer Tankshop mit 250 Quadratmetern Fläche, verschiedenen Verweilbereichen und Außenterrasse.

Zum neuen Erscheinungsbild gehören nach Angaben von Maik Siebrecht auch neue Zapfsäulen und ein neugestaltetes Dach mit LED-Lichttechnik. Installiert werden neue Erdtanks mit einem Fassungsvermögen von 60.000 Litern Dieselkraftstoff, 30.000 Litern Superkraftstoff und 10.000 Litern für den Betriebsstoff AdBlue. Der neu Erdtank für Autogas hat ein Fassungsvermögen von 4850 Litern.

Der Nachttankbetrieb wird mit einem zusätzlichen Terminal erweitert. Die Einrichtung wird weiterhin als freie Tankstelle betrieben. Verkauft werden Aral-Kraftstoffe.

Parallel hat die Firmengruppe Siebrecht zurzeit noch eine andere Baustelle: Am Autohaus in Einbeck entsteht derzeit eine neue Waschanlage nach dem Uslarer Vorbild.

Das Unternehmen Autohaus Siebrecht mit Stammsitz in Uslar beschäftigt an fünf Standorten mittlerweile 250 Mitarbeiter und gilt als einer der größten Opel-Händler in Europa. (fsd)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.