Saisoneröffnung im Freibad Volpriehausen lockte immerhin rund 20 Badegäste

Badespaß bei 19 Grad

Sprung ins warme Nass: Diese Kinder ließen sich am Sonntag nicht von den kühlen Außentemperaturen im Freibad Volpriehausen abschrecken. Foto: Privat/nh

Volpriehausen. Unter der Regie der Bürgerinitiative Bollert-Dörfer als Betreiber wurde am Samstag das Freibad in Volpriehausen eröffnet. Wetterbedingt war der Saisonstart bereits einmal verschoben worden. Auch am Samstag war es nicht gerade warm bei acht bis zehn Grad Außentemperaturen.

„Das hat aber rund 20 treue Badegäste nicht abgeschreckt, trotzdem ins immerhin rund 19 Grad warme Wasser zu gehen“, freute sich Ortsbürgermeister Gerd Kimpel. Den ganzen Tag über seien etwa 60 Gäste im Freibad gewesen. Vor allem Kinder hätten ihren Spaß beim Springen vom Ein- und Dreimeter-Sprungbrett gehabt. Deshalb konnte der Ortsbürgermeister seine Badesachen auch in der Tasche lassen, die er vorsichtshalber zumindest für den Eröffnungssprung für die Kamera mitgebracht hatte.

Kimpel, der zugleich Vorstandsmitglied der Bürgerinitiative ist, freute sich neben dem Engagement vieler Helfer und Sponsoren auch über den Besuch zur Eröffnung von Uslars Bürgermeister Torsten Bauer, der jedoch „nur“ Gast im Bad und der Caféteria Sansibar war, und nicht in die Fluten sprang.

Am Beckenrand sorgte Alleinunterhalter Kulle aus Dransfeld für optische und unter anderem auch mit seinem Saxophon für akustische Vergnügen. „Etliche Zuschauer würden den Alleinunterhalter im Sommer gern noch einmal bei einem Auftritt im Bad sehen“, sagte Kimpel.

Als 500. Person hatte Holger Viergutz aus Verliehausen auf der Internetseite des Freibades in einem sozialen Netzwerk „gefällt mir“ angeklickt. Dafür durfte er sich am Sonntag eine kostenlose Familien-Jahreskarte abholen.

In dieser Saison hat der Schwimmmeister Thomas Scholz aus Schönhagen die Fachaufsicht im Freibad, der von Mitgliedern der DLRG Uslar unterstützt wird.

Der Eintritt für Schwimmer ins Bad kostet 3 Euro für Erwachsene, Kinder zahlen 1,80 Euro. Grundsätzlich freien Eintritt haben hingegen Besucher, die nur in die Caféteria wollen.

Bei gutem Wetter (ohne Regen) soll ab sofort freitags ab 18 Uhr gegrillt werden in der Sansibar. Andere Veranstaltungen, wie etwa ein Familiennachmittag oder etwas Ähnliches, sollen je nach Wetterlage kurzfristig organisiert und bekanntgegeben werden.

Geöffnet ist das Freibad Volpriehausen bei gutem Wetter montags bis freitags von 14 bis 19 Uhr, samstags und sonntags von 11 bis 19 Uhr und in den Sommerferien täglich von 11 bis 19 Uhr. (jde)

Kontakt: Freibad Volpriehausen, Telefon 05573-221

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.