Ortsrat Nienover will neuen Spielplatz in der Parkanlage in der Dorfmitte bauen

Beratung über alte Bäume

Alten Baumbestand im Visier: Unter den teils sehr hohen und alten Bäumen im Dorfpark von Amelith soll nach dem Willen des Ortsrates ein Kinderspielplatz aufgebaut werden. Foto: Dumnitz

Amelith. Nach dem Willen des Ortsrates Nienover soll der Spielplatz am Bolzplatz abgebaut und durch ein neues Multifunktions-Spielgerät erweitert im Dorfpark an der Langen Straße neu aufgebaut werden. Vor der jüngsten öffentlichen Sitzung im Gasthaus Koch in Amelith haben sich die Ortsratsmitglieder mit Einwohnern den Park angesehen, um zu entscheiden, ob vorher noch einige der älteren Bäume abgesägt werden sollen.

Bürgermeister Mirko von Pietrowski und Ramona Kolbe von der Verwaltung notierten sich die Wünsche aus dem Dorf. Bevor Bäume gefällt werden, soll Helmut Rang als Beauftragter für Naturschutz und Landschaftspflege im Landkreis Northeim noch zu Rate gezogen werden. Es geht um die Sicherheit der künftigen Spielplatz-Nutzer unter den teils betagten Bäumen.

In der Sitzung hieß es, dass rund 15 000 Euro für die Neuanlage des Spielplatzes zur Verfügung stehen. Darin enthalten sei bereits die Neuanschaffung eines Multifunktionsgerätes mit Schaukel. Nach den Wünschen und Vorgaben des Ortsrates soll der Verwaltungsausschuss des Fleckens entscheiden, sagte der Bürgermeister zum weiteren Verfahren. Das Spielgerät sollte aus Stahl sein, damit es länger hält, als eine vergleichbare Holzvariante, empfahl der Ortsrat einstimmig.

Bäume am Bolzplatz

Angesehen haben sich die Ortsratsmitglieder mit den Mitarbeitern der Verwaltung auch den alten Baumbestand am Bolzplatz im Unterdorf. Dort hatte sich laut Ortsbürgermeister Dieter Heise eine Anwohnerin über die Belästigungen durch Birken beschwert. Der Ortsrat ist mehrheitlich der Ansicht, dass die Bäume stehen bleiben sollen, weil sie schon Jahrzehnte lang dort wachsen und ortsbildprägend seien.

Wegen der Verkehrssicherungspflicht soll der Bauhof des Fleckens gegebenenfalls marode Äste abschneiden, damit keine Gefahr von den Bäumen ausgeht. (jde)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.