Alte Bodenfelder Schule öffnet ihre Türen

+
Unterhaltung: Im Hof spielten die Akteure des Musikvereins Bodenfelde unter der Leitung von Achim Hartmann.

Bodenfelde. Viele gute Gespräche und wichtige Begegnungen hat es am Sonntag beim Tag der offenen Tür in der alten Bodenfelder Schule an der Amelither Streaße gegeben. Das sagte Bodenfeldes Gemeinmdejugendpfleger Stefano Turano, der sich über den guten Zuspruch und das Interesse freute.

Der Tag der offenen Tür wurde zum Tag der Begegnung. Kinder und Jugendliche stellten ihre Räumlichkeiten vom Tonstudio bis zum Jugendraum und dem frisch renovierten Mädchenzimmer vor. Die Mitglieder der Nachbarschaftshilfe hatten Kaffee und Kuchen vorbereitet und versammelten an ihren Tischen ganze Familien.

Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor

Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor © 
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor © 
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor © 
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor © 
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor © 
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor © 
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor © 
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor © 
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor © 
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor © 
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor © 
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor © 
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor © 
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor © 
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor © 
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor © 
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor © 
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor © 
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor © 
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor © 
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor
Vereine und Verbände stellen sich im alten Bodenfelder Schulhaus vor © 

Musikinstrumente ausprobieren konnten die Gäste in den Räumen des Musikvereins. Dort stellte der Verein nicht nur das Schlagzeug zur Verfügung, sondern auch Blechblasinstrumente. Blutdruck-Messen gab es und Essen aus der Gulaschkanone der Johanniter.

Mit dem Luftgewehr nahmen etliche Besucher die Zielscheiben auf der Anlage der Schützen des Sportclubs ins Visier und die DLRG-Ortsgruppe zeigte, wie für Übungen Verletzungen mit Theaterschminke realistisch nachgestellt werden und hatte zudem Boote und Fahrzeuge auf dem Schulhof aufgebaut. Jugendpfleger Turano lobte die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten für die Präsentation in eigener Sache. (jdx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.