Bollensen beteiligt sich an Solar-Wettkampf

Das wünscht sich Bollensens Ortsrat: Mehr Solaranlagen auf den Dächern des Dorfes. Archivfoto:  nh

Bollensen. Die Teilnahme an dem Wettbewerb „Unser Dorf nutzt die Sonne“ der Landkreise Göttingen, Northeim und Osterode war nur einer von neun Programmpunkten, die der Ortsrat Bollensen während seiner letzten öffentlichen Sitzung des Jahres auf der Tagesordnung hatte.

In dem Wettbewerb geht es darum, welcher Ort innerhalb eines Jahres gemessen zur Einwohnerzahl die meisten neuen privaten Solaranlagen schafft. Als Gewinn winken 5000 Euro. Da Bollensen es geschafft habe, beim Vorgängerwettbewerb Stromsparen zu gewinnen, habe man sich schnell entschlossen mitzumachen, informierte Ortsratsmitglied Nico Breckerbohm die Anwesenden.

Wo Solaranlagen bislang verboten waren, weil die Häuser unter Denkmalschutz stehen, wolle man sich nun erkundigen, ob es nicht doch eine Möglichkeit gebe.

Drei Forderungen

Eine gute medizinische Versorgung vor Ort rund um die Uhr, eine bessere Verkehrsanbindung und der Ausbau des Breitbandnetzes sind die Forderungen, die Bollensen in das Beteiligungsverfahren zum Entwurf für das neue Landesraumordnungsprogramm LROP einbringe, teilte Ortsbürgermeister Stefan Riehm mit und wendete sich damit direkt an Bürgermeister Torsten Bauer. Der erklärte den 14 Zuhörern die Bedeutung dieses Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum.

Es sei wichtig, sich damit zu befassen, weil das Programm nicht nur Änderungen enthalte, sondern im Einzelfall auch den Ist-Zustand in den Regionen festschreibe, so Bauer. In Uslar würden deshalb die Verbesserungsvorschläge aller Ortschaften gesammelt und gebündelt an das Land weitergegeben.

Grünschnitt am Bachufer

Unter dem Punkt Anfragen und Anregungen lobte Riehm zunächst die Homepage des Ortes, hatte anschließend aber auch Kritik parat. So sei bei der Ortsbegehung des Schwülme-Verbandes der an den Böschungen von privat abgelagerte Grünschnitt negativ aufgefallen. (zyp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.