Brandstiftung: Feuer vernichtet Gartenhaus

Sohlingen. Ein als Lagerraum genutztes Gartenhaus ist am Freitagabend in Sohlingen abgebrannt. Ursache ist vermutlich Brandstiftung. Denn ein Zeuge hat gesehen, wie jemand am Abend eine Fackel an ein Fester des Holzhäuschens hielt, das kurze Zeit später in Flammen stand.

Der Zeuge saß im Dorfgemeinschaftshaus, in dem gerade der Männergesangverein probte. Als das Haus in Flammen aufging - gut sichtbar vom Dorfgemeinschaftshaus aus - liefen die meisten Sänger los: Sie sind auch in der Feuerwehr aktiv und holten sich aus dem benachbarten Gerätehaus ihre Ausrüstung.

Brandstiftung: Feuer vernichtet Gartenhaus in Sohlingen

 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 

Entsprechend schnell waren die Brandschützer vor Ort. Doch selbst diese Schnelligkeit half nichts. Auch mit Hilfe der Feuerwehr aus Uslar war das Holzhäuschen, das früher einmal ein Wochenendhaus war, nicht zu retten.

Wettermäßig war es für die Feuerwehrleute noch einigermaßen erträglich, die Temperaturen lagen um den Gefrierpunkt, es gab eine Mischung aus Schneefall und Nieselregen.

Der Fackelträger ist kurz vor dem Feuer gesehen worden, das die Feuerwehren von 20.25 Uhr bis 21.15 Uhr bekämpften. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Der Schaden wird auf 10 000 Euro geschätzt. (fsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.