Jugendliche Begleiter sollen beim Schülertransport auch Streitschlichter sein

Bus-Scouts zur Sicherheit

Mit dem Bus-Scout-Ausweis an der Bowlingbahn: Eingerahmt von Lehrern, Schulleitern, einem Polizisten und von Torsten Uhlendorff (hinten rechts) wurden die neu zertifizierten Begleiter für die Schulbusse im Uslarer Restaurant Dolce vita vorgestellt. Foto: Dumnitz

Uslar/Bodenfelde. Mit einem Ausweis wurden jetzt 32 neue Bus-Scouts bei einer kleinen Feier mit Bowling im Uslarer Restaurant Dolce vita ausgestattet. Als zertifizierte Begleiter in Schulbussen wollen sie sich ehrenamtlich für ein besseres Miteinander auf den Schulwegen einsetzen. Vorausgegangen ist eine Ausbildung über mehrere Wochen.

Für die 16-stündige Ausbildung über mehrere Wochen unter der Koordinierung des Zweckverbandes Südniedersachsen (ZVSN) zeichneten die Schulen, das Regiobus-Unternehmen von Torsten Uhlendorff (Gieselwerder) und Polizist Florian Reschke vom Uslarer Polizeikommissariat verantwortlich. Der ZVSN finanziert zudem die Ausbildung.

Die 32 Jungen und Mädchen aus den achten Klassen des Uslarer Gymnasiums, der Sollingschule Uslar und der Integrierten Gesamtschule Bodenfelde haben laut Uhlendorff jetzt besondere Fertig- und Fähigkeiten, um Streitigkeiten ohne Eskalation zu beenden. Sie sollen an den Haltestellen und in den Bussen mit Unterstützung etwa der Busfahrer dafür sorgen, dass Gewalt und Aggression keine Chance haben, so Florian Reschke.

Die Bus-Scouts der Heinrich-Roth-Gesamtschule: Alexander Simon, Nico Fischer, Kevin Wassermeier (alle Wahmbeck), Marvin Arndt (Schoningen), Wolf Blessmann (Oedelsheim), Nicci Gerland, Ramon Wendel (beide Gieselwerder), Jannik Haase (Fürstenhagen), Felix Hacker, Lina Jakob (beide Lippoldsberg), Nele Haut, Nando Schäfer (beide Uslar), Lukas Hildebrand-Mascher (Dinkelhausen), Felix Horscht, Jonas Klingemann (beide Bollensen) und Silas Waldmann (Delliehausen). Betreut wurden diese Schüler von Susanne Roth und Evi Mantel.

Die neuen Scouts der Uslarer Schulen sind: Paul Alleke (Volpriehausen), Fabian Feyk (Lippoldsberg), Dennis Freise (Wahmbeck), Simon Müller, Joel Fröchtenicht (beide Hardegsen), Jan Olschewski, Justin Beermann (beide Delliehausen), Maximilian Sprenger (Adelebsen), Maurice Steinward (Heisebeck), Sandy Breuker (Eschershausen), Natascha Schiedzoldt, Kai Schormann, Doreen Reise (alle Bollensen), Liam Stern (Dinkelhausen), Gina-Maria Schulze (Verliehausen) und Jessica Zufall (Schlarpe). Betreuer waren Andreas Hannig, Sonja Gierke und Roswitha Gnadt. (jde)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.