Bonbons fürs Publikum

200 Teilnehmer beim Festumzug im Köhlerdorf Delliehausen

+
Heimatfest mit Umzug: Die Delliehäuser Ortsfeuerwehr hatte sich von „Wicki und die starken Männer“ inspirieren lassen. So verkleidet zogen auch Familienmitglieder mit durch die Straßen und verteilten dabei Süßigkeiten.

Delliehausen. Der Festumzug beim 13. Heimatfest in Delliehausen hat nicht nur die über 200 Teilnehmer der 30 Gruppen begeistert, die durch das Köhlerdorf zogen, sondern auch die zahlreichen Zuschauer, die die Straßen des Ortes säumten.

Einige hatten es sich schon vor dem Start auf Gartenstühlen bequem gemacht, um das ausgelassene Ereignis zu verfolgen: Kaffee, Kuchen, das eine oder andere Gläschen Sekt und muntere Gespräche ließen die Wartezeit wie im Fluge vergehen.

Und dann nahte der Umzug. Zu sehen war er noch nicht, aber zu hören: Die Lauenberger Solling-Musikanten und der Musikverein Ebershausen aus dem bayerisch-schwäbischen Landkreis Günzburg trommelten und bliesen auf ihren Instrumenten, was das Zeug hielt.

Erinnerung an früher: 30 Gruppen zogen durch den Ort. Im Anhänger erinnerte die Jugend an frühere Zeiten.

„Der Ebershäuser Musikverein war schon 1986 das erste Mal hier“, sagte der Vorsitzende des Festausschusses, Markus Molthan, der in bayerischen Lederhosen und begleitet von zwei Ehrendamen den Umzug anführte. „Es gibt eine intensive Bindung zwischen den beiden Orten.“ Kein Wunder, eine Delliehäuserin hat dorthin geheiratet.

Und dann folgten die Gruppen, darunter der Ortsrat mit Ortsbürgermeisterin Mareile Molthan, örtliche Vereine sowie Gruppen aus Nachbarorten, unter anderen aus Volpriehausen, Vahle und Wiensen. Prominent vertreten war Schlarpe mit der Heidelbeerkönigin.

Bonbons flogen von den Wagen und wurden fleißig gesammelt und zwischendurch gab es „Marschierschluck“. Und ein großes Versprechen, verkündet auf einem Banner: „Bis in fünf Jahren und Tschüss“.

Dann steht nämlich das nächste Heimatfest in dem umtriebigen Dorf auf dem Programm. (zhp)

Sänger grüßen: Auch der Gemischte Chor Delliehausen war mit einem eigenen Wagen beim Festumzug dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.