Ehepaar Scheede aus Mühlheim/Ruhr feiert diamantene Hochzeit in alter Heimat

Das Dorf ist Herzenssache

Diamantene Hochzeit: Anni und Helmut Scheede kommen extra zum Feiern in die alte Heimat. Foto: Nolte/nh

Heisebeck. Bereits im Spätsommer 1951 zogen Anni und Helmut Scheede vom beschaulichen Heisebeck ins Ruhrgebiet, wo sie seither leben. Damals frisch verlobt, fand er eine Anstellung als Bauingenieur in Duisburg. Zur Hochzeit im Mai 1952 kehrten die beiden in ihre alte Heimat zurück – wie so viele Male später auch. Heute feiert das Ehepaar diamantene Hochzeit in Heisebeck.

Immer wieder gerne kommen Scheedes, die bis 1966 in Duisburg wohnten und seit 46 Jahren in Mühlheim an der Ruhr leben, ins Bramwalddorf. „In den ersten 25 Jahren sind wir zu jeder Kirmes hier gewesen und natürlich auch zu jeder Familienfeier und leider auch zu so mancher Trauerfeier. In letzter Zeit nicht mehr so häufig, so zweimal im Jahr“, sagt Helmut Scheede.

Keine Frage, das Dorf am Hessenbach hat einen festen Platz im Herzen des Jubelpaares. Beide wurden dort geboren – sie am 22. Dezember 1927 unter dem Mädchennamen Schulze, er am 16. August 1928. Beide wuchsen als Nachbarskinder auf, fanden später die Liebe zueinander, verlobten sich und heirateten in der Kirche, in der sie schon Tauf- und Konfirmationssegen empfangen hatten. Auch Tochter Jutta kam 1953 in Heisebeck zur Welt und wurde dort getauft.

Zwischenzeitlich war bei den Scheedes, die beide immer noch Heisebecker Platt sprechen, sogar im Gespräch, im Alter wieder in die alte Heimat zu ziehen. Aber spätestens als vor 30 Jahren die beiden Enkelkinder geboren wurde, war klar, dass man in Mühlheim bleibt, wo auch die Familie von Tochter Jutta lebt, und wo Helmut Scheede von 1984 bis 1999 als selbständiger Statiker tätig war. Zuvor hatte der Diplom-Ingenieur für Hoch- und Tiefbau 33 Jahre lang bei der Duisburger Firma Fischer gearbeitet.

Trotzdem sich Anni und Helmut Scheede schon lange für einen Verbleib im Ruhrgebiet entschieden haben, wird die diamantene Hochzeit genauso wie die goldene vor zehn Jahren in Heisebeck im Gasthaus Zur Linde gefeiert. Das ist kaum verwunderlich, denn Heisebeck ist für das Jubelpaar eine Herzenssache. (zno/nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.