350 Besucher in Fuhrmanns Scheune

Dorffest Eschershausen: Freude über Resonanz aus allen Altersklassen

Eschershausen – Als vollen Erfolg werten die Verantwortlichen das Dorffestes in Eschershausen, das eine Gruppe junge Männer um Ortsbürgermeister Jens Wasmund auf die Beine gestellt hatte. Schätzungsweise 350 Besucher waren zu den Spitzenzeiten in Fuhrmanns Scheune am Allersiek gekommen.

Die hatten die Gastgeber fürs Fest hergerichtet mit Sitzgelegenheiten, Tanzfläche, Bühne für Discjockey Fabian Nixdorf, Bierstand, Deko und Sponsorenwand. Draußen vor der Tür gab es zudem Stehplätze und einen Grillstand.

Wichtig war den Gastgebern, so unterstrich Jens Wasmund für den Kreis der Veranstalter, dass es ein Fest für alle Altersklassen war und auch so angenommen wurde: Der älteste Besucher war laut Wasmund 94 Jahre alt, der jüngste knapp zwei Jahre.

Die Organisatoren hatten sich überlegt, dass in diesem Jahr nicht allzu viel Termine auf dem Dorfkalender stehen und die Gelegenheit gut wäre, ein Dorffest zu feiern – mit jungen und älteren zusammen und dabei auch an einen Ort zurückzukehren, in dem vor vielen Jahren auch schon solche Feste gefeiert wurden, so Wasmund. Das müsse so etwa 20 Jahre her gewesen sein, dass dort letztmals gefeiert wurde.

Diesmal ging es bis in den frühen Morgen, berichtet Wasmund, dass auch viel getanzt wurden nach den Liedern, die DJ Fabian Nixdorf aussuchte.

Beim Dorffest erfuhren die Eschershäuser auch auswärtige Unterstützung: Der Hanomag-Club Bollensen und die örtlichen Vereine aus Vahle sorgten für die Bewirtung. Dafür gab es großes Lob und die Zusage der Eschershäuser, die dann aushelfen, wenn in Bollensen und Vahle Hilfe benötigt wird.

Wichtig für die Dorffest-Organisatoren war, dass ihre Rechnung aufgegangen ist, ein Fest für alle Generationen und einen netten Abend geboten zu haben. Sie freuten sich vor allem, dass mehr Besucher kamen als erwartet, darunter auch viele auswärtige Gäste.  fsd

Rubriklistenbild: © Foto: Frank Schneider

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.