Erntefest des Trägervereins lockt mit leckerem Backofen-Speisen 100 Besucher an

Dreifache Gaumenfreude

Volles Haus: Beim ersten Erntefest im Dorfgemeinschaftshaus Dinkelhausen waren alle Plätze besetzt. Das Bild entstand beim Pekeressen. Foto: Schneider

Dinkelhausen. Der Vereinsname Dorfgemeinschaft Dinkelhausen machte seinem Namen beim ersten Erntefest am Sonntag im Dorfgemeinschaftshaus alle Ehre: 100 Besucher kamen zu der erstmaligen Veranstaltung, bei der die Geselligkeit und gutes Essen im Mittelpunkt standen.

Ortsbürgermeister Dietrich Klinkermann, zugleich Vorsitzender des Trägervereins für das DGH, war mächtig erstaunt über so viel Zulauf. Im DGH mussten noch Sitzgelegenheiten hergerichtet werden. Auf dem Speiseplan standen am Mittag das traditionellen Pekeressen und am Nachmittag Kaffee und frischer Zuckerkuchen.

Sprengers Holzbackofen

Das besondere am Essen: Kartoffeln und Kuchen wurden in Sprengers Holzbackofen gebacken. So waren hinterher alle 90 Portionen Pekeressen und fünf große Bleche Zuckerkuchen ausverkauft. Doch noch nicht genug: Am späten Nachmittag schmissen die Dinkelhäuser den Grill an und verkauften über 100 Bratwürste. Ortsbürgermeister Klinkermann freute sich nicht nur über die vielen Besucher, sondern auch über den Einsatz der vielen Helfer.

Der Trägerverein führt bekanntlich das DGH und kommt bisher über die Runden. Dem Verein gehören 80 Mitglieder an. Deren Beiträge bilden die finanzielle Grundlage für das DGH. Zudem richtet der Trägerverein noch Osterfeuer und Maifeier aus und hat mit dem Erntefest eine zusätzlich Einnahmequelle erschlossen. Und wieder die Dorfgemeinschaft gepflegt.

Dorfkalender für 2013

Während der Veranstaltung präsentierte Diethelm Wucherpfennig den Dorfkalender für 2013, zudem sogleich Fotos vom Erntefest.

Zu Gast beim Essen war nach ihrer Lesung bei der Nacht der Kultur in Uslar auch Edith Hillenhinrichs, die ihre Kindheit in Dinkelhausen verbrachte. Diese Zeit spielt denn auch in ihren Memoiren eine wichtige Rolle. Sie lebt heute in Göttingen. (fsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.