Vernawahlshäuser Theatergruppe spielt Komödie in drei Akten

Eine Woche Eiermann

Gut gelaunt bei den Proben: Heinz-Jürgen Tesmar (hinten von links), Iris Helling-Kuttler, Antje Zander, Johanna Opitz, Leon Kuttler, Horst Hörnisch mit Enkelin Liesbeth Hörnisch und Elna Heymuth sowie (vorn von links) Jonas Pohl, Anna-Lena Schneider, Sebastian Keese und Thabea Lange. Zum Ensemble gehört außerdem noch Souffleuse Jessica Weißgerber. Foto: Dumnitz

Vernawahlshausen. Eine Woche Eiermann – Das ist der Titel der Komödie in drei Akten von Autor Norbert Neumann, die die Laienschauspieler des MTV Vernawahlshausen gleich zweimal inszenieren wollen. Premiere ist am ersten Weihnachtstag, Freitag, 25. Dezember, ab 20 Uhr in der Schwülmetalhalle des Dorfes.

Die zweite Aufführung findet am Sonntag, 27. Dezember, ab 16 Uhr an gleicher Stelle statt. Die Besonderheit: Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Erwachsene zahlen an der Kasse acht Euro und im Vorverkauf sechs Euro.

Inhaltlich geht es in dem Lustspiel um Hubert, der sich von seiner Frau zum Pantoffelhelden machen. Er schuftet nicht nur viele Stunden in seinem eigenen Betrieb, sondern putzt und kocht abends auch noch und rührt seiner Frau Isolde den Kaffee um, weil ihr Nagellack noch trocknen muss, heißt es zum Inhalt des Stücks.

Mithilfe des patenten Hausmädchens Conny schafft es Hubert, den drohenden Konkurs seiner Firma und seines Privatlebens abzuwenden. Indes hatte der Opa schon die Sparkassenfiliale überfallen, um der Familie mit dem gestohlenen Geld aus der Patsche zu helfen. Das bringt er dann aber wieder zurück.

Und nach einem Seitensprung, bei dem Hubert seine Ehefrau Isolde ertappt hat, zieht er andere Seiten auf. Die Regie führt einmal mehr Heinz-Jürgen Tesmar.

Akteure auf der Bühne in der Schwülmetalhalle sind: Sebastian Keese, Antje Zander, Johanna Opitz, Horst Hörnisch, Jonas Pohl, Elna Heymuth, Leon Kettler, Thabea Lange, Anna-Lena Schneider und als Mädchen für alles agiert Iris Helling-Kuttler. (jde)

Karten gibt es im Gasthaus zum Dorfkrug im Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.