Sportart soll populärer werden - drei Vereine arbeiten als Solling Unis United zusammen

Einrad-Workshop mit drei Clubs

Solling Unis United: Die Einrad-Fahrer des TSV Schönhagen, des SC Bodenfelde und des TSV Wiensen bei einem Treffen in Bodenfelde. Mit dabei sind die Übungsleiter Birgit Heimann (links, Schönhagen), Sylvia Berndt und Maren Teuteberg (vorn in blauen Shirts, Wiensen) und Ralf Rossel (rechts, Bodenfelde). Foto: Röber

Bodenfelde. Für Einrad-Fahrer und alle, die es werden wollen, veranstalten der TSV Wiensen, der TSV Schönhagen und der SC Bodenfelde am Samstag, 18. April, von 13 bis 17 Uhr einen Einrad-Workshop in der Sporthalle der IGS in Bodenfelde.

Die Einradsparten des SC Bodenfelde und des TSV Schönhagen hatten sich bereits für einen Auftritt in Schoningen als „Solling Unis United“ zusammengetan, inzwischen ist der TSV Wiensen dazu gekommen. „Unis“ ist der amerikanische Begriff für Einräder. Dort wurden auch Wettkampf- und Leistungsstrukturen entwickelt, die immer mehr Anklang finden, wie Ralf Rossel vom SC Bodenfelde erklärte. Ziel des Workshops ist es, Werbung für das Einrad-Fahren als Breitensport zu machen.

Es sollen interessierte Anfänger an den Sport herangeführt werden und schon etwas Fortgeschrittene neue Tricks lernen.

Durch Zusammenarbeit der Sportvereine sollen sich die Übungsleiter gegenseitig ergänzen und neben der Anfänger-Schulung auch schwierigere Manöver und Formationsfahrten sowie die sogenannten „Stationaries“ (Übungen auf der Stelle) trainieren.

Der Workshop ist offen für alle Interessierten, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einräder sollten – soweit vorhanden – mitgebracht werden bringen. Auch Zuschauer sind willkommen, der Eintritt ist frei und für Verpflegung ist gesorgt. (rö)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.