Das italienische Café & Bistro an der Langen Straße in Uslar besteht seit 50 Jahren

Die Eisdiele – eine Institution

Das Eisdielen-Team im Jubiläumsjahr: Mariano (von links), Sara, Maria, Amina, Phung, Van, Hala und Besitzer Tomaso Lorenzon, der die Eisdiele vor 16 Jahren übernommen hat und seither viele neue Ideen mit seinen Mitarbeitern umgesetzt hat. Foto: Dumnitz

Uslar. Zu Beginn der 1960er- Jahre kamen viele Eishersteller aus Italien, um in Deutschland ihr Glück zu suchen. Die hohe Arbeitslosigkeit sorgte damals für die Wanderschaft in Richtung Norden. Einer davon war Diego Cercenà, der mit seinen Eltern am 14. April 1962 die Eisdiele Cercenà in Uslar eröffnete. Das war der Grundstein für eine lange Erfolgsgeschichte. Am Wochenende feiert die Eisdiele das 50-jährige Bestehen. Sie ist in Uslar eine Institution geworden.

Der Termin für die Jubiläumsfeier am Samstag, 16. Juni ab 15 Uhr wurde mit Diego (70) und Silvana Cercenà (67) abgesprochen. Beide hatten zunächst ihr Kommen zugesagt. Vor einigen Tagen sagte das Paar, das den Ruhestand in seiner Heimat in Nord-Italien verbringt, aus gesundheitlichen Gründen ab. Gefeiert wird trotzdem, denn seit fünf Jahrzehnten prägt die Eisdiele das Gesicht der Haupteinkaufsstraße Uslars maßgeblich mit.

Vorher eine Kohlenhandlung

In dem Haus an der Langen Straße 35 befand sich vorher die Kohlenhandlung Siebrecht. Von der Straße her gab es einst noch eine Zufahrt. Erst Ende der 1950er-Jahre wurde das Gebäude umgebaut.

Seit 1996 heißt die Eisdiele „Eiscafé San Marco“, und seit 1997 ist der Besitzer Tomaso Lorenzon. Er hat im Herbst 2001 in einen kompletten Umbau investiert und dabei auch ein modernes Labor für die Eisherstellung nach original italienischen Rezepten eingerichtet. Das Eis aus reinen Naturprodukten wie Milch, Eiern, Zucker und verschiedensten Früchten aus vielen Ländern wird täglich frisch hergestellt.

Gab es früher viele Jahre lang einen Saisonbetrieb der Eis-Dieler von März bis Oktober, so ist das Eiscafé vor einiger Zeit um ein Bistro-Speisenangebot erweitert worden, und seither ganzjährig geöffnet. Großes Medieninteresse gab es, als Tomaso Lorenzon ein Heiß-Eis kreierte. Künstler stellen in wechselnden Ausstellungen ihre Bilder im Eiscafé aus, und auch andere Kunstprojekte wurden bereits in der Eisdiele präsentiert. Zum 50-Jährigen hat der Eismann Tomaso Lorenzon ein Jubiläums-Eis gemischt, das einen Monat lang zum Sonderpreis angeboten wird. (jdx) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.