Eisglätte sorgte im Hochsolling für Unfälle und zwei Verletzte

Neuhaus. Eisglätte sorgte am Samstagmorgen für Unfälle im Hochsolling.

So verunglückte ein 56-jähriger Mann aus dem Landkreis Holzminden um 8.55 Uhr auf der Straße zwischen Neuhaus und Silberborn, als er mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn abkam und vor einem Baum zum Stehen kam. Der Fahrer blieb unverletzt, am Fahrzeug entstand Totalschaden, meldet die Polizei.

Die Polizei forderte den Streudienst der Straßenmeisterei an und gab Warnungen aus. Sie rechne es der umsichtigen Fahrweise der Verkehrsteilnehmer zu, dass es bei der Glätte nicht zu weiteren Unfällen gekommen ist.

Ein Fahrfehler führte am Nachmittag zu einem Unfall, als um 14.30 Uhr auf der Landesstraße zwischen Boffzen und Neuhaus eine 45-jährige Fahrerin eines Kleinwagens auf dem Weg nach Neuhaus ins Schleudern geriet und mit dem Auto zunächst nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dort prallte sie gegen die Böschung, sodass der Wagen nach links auf die Fahrbahn kippte und auf dem Autodach zum Liegen kam.

Mit im Auto befand sich die neunjährige Tochter der Fahrerin. Beide erlitten leichten Verletzungen und kamen zur Beobachtung ins Krankenhaus Holzminden. Kurzfristig kam es zur Vollsperrung der Straße. Das Auto wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen. An ihm entstand Totalschaden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.