Eltern drücken Schulbank beim Tag der offenen Tür am Gymnasium Uslar

Unterricht mal anders: Die Schüler der 5. bis 7. Klassen präsentierten ihren Eltern und Interessenten beim Tag der offenen Tür am Gymnasium Uslar, was sie im Unterricht machen. Foto: Röber

Uslar. Es gab viel zu sehen beim Tag der offenen Tür am Gymnasium Uslar, besonders beliebt bei den Eltern der Kinder aus den unteren Klassen war die Teilnahme am Unterricht.

Die Schulklassen und die Organisatoren um Renate Möller hatten ein buntes Programm mit Unterricht, Projekten, Referaten, Musik, Theater und Aktionen auf dem Schulhof zusammen gestellt und freuten sich über gutes Wetter und viele Besucher. Ein Schwerpunkt war das Thema Unterricht: Es gab Schnupperunterricht für Viertklässler, die Möglichkeit der Teilnahme an einer Unterrichtsstunde und von den Kindern selbst gestalteter Unterricht für die Erwachsenen.

Großer Zulauf

Alle diese Angebote hatten großen Zulauf, die Klassen waren teilweise brechend voll, hieß es. Im Schulgebäude, in Klassenräumen und Fachräumen präsentierten die Schüler außerdem aktuelle Projekte und boten lehrreiche Mitmach-Aktionen an.

Dosenwerfen und Römerspiel

Die Musik- und Theater-Gruppen führten kleine Stücke auf, in der Sporthalle waren Tischtennis-Platten und ein Hindernisparcours aufgebaut. Auch auf dem Schulhof fanden etliche Aktionen statt, darunter das klassische Dosenwerfen, das Rundmühle-Spiel aus der Römerzeit mit lebenden, in Tuniken gekleideten Akteuren, und die Präsentation eines Segelflugzeugs mit Besichtigungsmöglichkeit.

Der Schulelternrat verkaufte Kaffee und von den Eltern gespendeten Kuchen, der Erlös kommt dem Förderverein des Gymnasiums und damit den Schülern zu Gute. Der Jahrgang 11 übernahm traditionell das Grillen und das Buffet mit gespendeten Salaten, um schon mit der Finanzierung des Abi-Balls im kommenden Jahr zu beginnen. (rö)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.