Ein jahrhundertealtes Brauchtum lebt auf

+
Traditionell und historisch: Immer Zwei Woche vor Ostern findet das Spenneweih Fest in Uslar statt.

Uslar. Die Stadt Uslar feiert das traditionelle, historische Fest Spenneweih, das immer zwei Wochen vor Ostern stattfindet. Den Ursprung hat diese Festivität im Mittelalter.

Damals hatten Adlige den Gedanken, die Not der armen Menschen zu lindern und gründeten dazu zwei Stiftungen, deren Verwaltung und die Ausgabe der Spenden dem Rat der Stadt Uslar oblag. Bei den Spenden handelte es sich um gestiftetes Land. Einmal im Jahr, nach der Ernte, wurden sogenannte Spennewecken, also Spendenbrote, gebacken und an Bedürftige verteilt.

Aus Duellen entstandene Tradition

Durch die immer mehr zunehmende Rivalität von Alt- und Neustädtern im 16. Jahrhundert wandelte sich der Brauch dieses Festes. Vertreter beider Gruppen stritten sich zunehmend vor der Rathauskleppe – sprich, der Türklinke – um die besten Plätze für die Ausgabe der Spennewecken. Aus diesen Duellen entwickelte sich schließlich die heutige Form des Spennelaufs. Dabei treten Schüler der vierten Uslarer Grundschulklassen in zwei Teams zu einem Staffellauf freundschaftlich gegeneinander an.

Buntes Treiben am Sonntag, 2. April

Wer wissen möchte, wie Spennewecken schmecken, hat am Sonntag, 2. April, die Gelegenheit dazu. An dem Tag lässt Uslar diese Tradition aufleben. Von 13 bis 17 Uhr verwandelt sich die gesamte Altstadt in Uslar in eine bunte Festmeile.

Download

PDF der Sonderseite Wir in Uslar

Ein vielseitiges Rahmenprogramm, Mitmachaktionen für die jüngsten Besucher sowie die Einzelhändler, die die Türen ihrer Geschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag öffnen, runden die Spenneweih ab. Nach der Begrüßung um 13 Uhr vor dem Alten Rathaus erwartet die Gäste neben einem Platzkonzert des Fanfarenzuges Herolde der traditionelle Spennelauf, also der Staffellauf zwischen Kindern der Alt- und Neustadt. Von 13.30 bis 15 Uhr werden im Alten Rathaus die süß schmeckenden Spennewecken ausgegeben – so lange der Vorrat reicht.

Traditionsgebäck

Ein besonderes Augenschmankerl: Um die alte Tradition zu erhalten wird das begehrte Gebäck, was nur in der Zeit um das Spenneweih von Uslarer Bäckern hergestellt wird, von Mitgliedern des Ortsrates in historischen Kostümen ausgegeben.

Um 17 Uhr findet in der St. Johannis-Kirche eine ökumenische Andacht mit Musik statt. Zu hören sind das Jugendorchester Schönhagen mit „Bläserbande“ und der Chor der Grundschule Uslar. (ypw)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.