Feuerwehr bringt Fassadenbrand schnell unter Kontrolle

Feuer im Sägewerk frühzeitig bemerkt

+
Schnelle Hilfe im Sägewerk: Die Feuerwehr kam gerade noch rechtzeitig und löschte den Brand an der Fassade.

Allershausen. Einem aufmerksamen Autofahrer und der Schnelligkeit der Feuerwehr ist es zu verdanken, dass am Samstagabend ein Feuer an einem Sägewerk in Allershausen noch rechtzeitig gelöscht wurde.

Der Autofahrer hatte um 21.50 Uhr Alarm geschlagen. Da brannte die Fassade zur Ladestraße hin bereits. Als die Feuerwehr kam, standen schon acht Quadratmeter Wand in Flammen. Sie breiteten sich schon bis unter das Dach und durch ein Fenster in den Innenbereich aus, berichtete Stadtbrandmeister Jörg Jacob.

Durch den schnellen Einsatz von zwei C-Rohren von innen und außen hatte die Feuerwehr aber innerhalb kurzer Zeit Erfolg. Zur Kontrolle setzte sie ihre Wärmebildkamera ein sowie für die Halle einen Hochdrucklüfter.

Nicht ungefährlich war der Einsatz auch, weil das Feuer die Verkabelung der Photovoltaikanlage auf dem Dach beschädigte. Zur Ursache des Feuerwehr teilte die Polizei gestern mit, dass Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden könne, weil es außen an der Fassade gebrannt hat. Nach ihren Angaben beträgt der Schaden 20 000 Euro.

Die Polizei hofft auf Zeugen, die sich unter Telefon 055761-926000 melden sollen. (fsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.