Ausstellung und Aktionstag der Feuerwehr Bodenfelde

+
Gruppenfoto auf der Wienser Handdruckspritze: Die Jugendfeuerwehr Bodenfelde und    erwachsene Feuerwehrleute.

Bodenfelde. Feuerwehrgeschichte zum Anfassen. Das gab es am Sonntag im Bodenfelder Heimatmuseum. Dort lagen unter anderem alte Uniformen und schwere schwarze Lederjacken aus. Zudem lud die Jugendfeuerwehr zum Aktionstag.

Und dort stand die alte Handdruckspritze der Feuerwehr Wiensen zum Anschauen. Vor allem aber erlaubten viele Fotos einen Blick in die Feuerwehrgeschichte Bodenfeldes.

Zu dem historischen Teil mit der Sonderausstellung, die seit dem 1. Mai im Museum zu sehen ist, steuerte die Jugendfeuerwehr Bodenfelde einen Aktionstag bei mit Mitmachstationen. Die Aufgaben lauteten, mit der Kübelspritze ein Ziel zu treffen, eine Kugel durch einen Schlauch zu manövrieren und Kegeln mit einem Feuerwehr-Schlauch.

Beitrag zum Feuerwehrfest

Der Heimat- und Museumsverein versteht die Veranstaltung „Feuerwehrgeschichte zum Anfassen“ als seinen Beitrag zum Feuerwehrfest. Die Bodenfelder Wehr feiert vom 8. bis 10. Juni ihr 100-jähriges Bestehen.

Die alten Bilder hat Reinhard Papesch von Feuerwehrmitgliedern gesammelt und vergrößert. Sie sind überall an den Wänden des Museums zu sehen und lohnen einen Gang durchs Haus. Der Museumsverein bot den Gästen am Sonntag zudem Kaffee und frische Waffeln an.

Die Jugendwehr war mit 13 von derzeit 21 Mitgliedern und unter der Leitung von Ortsjugendfeuerwehrwart Sven Koschol vertreten.

Zeltfest im Juni

Für das große Zeltfest im Juni läuft bisher alles nach Plan, sagte Ortsbrandmeister Karsten Siebrecht beim Aktionstag im Museum. Er kündigte an, dass es für die Woche vor und die nach dem Fest einen Extra-Dienstplan geben werde. Er rief die Feuerwehrmitglieder schon jetzt dazu auf, sich an diesen Diensten zu beteiligen.

Die Feuerwehr Bodenfelde feiert ihr 100-jähriges Bestehen als Zeltfest mit einem Discoabend zum Auftakt am Freitag, 8. Juni, einem bunten Nachmittag, Kommers und Tanz am Samstag, 9. Juni, sowie mit Zeltgottesdienst, Festumzug und Dämmerschoppen am Sonntag, 10. Juni.

Das Festzelt steht auf dem Platz „In den Sauren Wiesen“. (fsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.