Feuerwehr bekämpft ersten Waldbrand bei Volpriehausen

Waldbrand bei Volprriehausen. Foto: Dumnitz

Volpriehausen. Wegen der ungewöhnlichen Wärme und der Trockenheit herrscht auch im Uslarer Land Waldbrandgefahr. Noch schlimmer: Es hat schon den ersten Waldbrand gegeben. Ein Jagdpächter meldete am Dienstagnachmittag ein Feuer im Waldgebiet des Thieberges bei Volpriehausen.

Zwei Baumstümpfe brannten beim Eintreffen der Feuerwehr, berichtet Uslars Stadtbrandmeister Jörg Jacob. Außerdem war der laubbedeckte Waldboden auf einer Fläche von 100 Quadratmetern bereits abgebrannt.

Weil die Einsatzstelle mit Fahrzeugen nicht direkt zu erreichen war, musste erst eine 100 Meter lange Förderstrecke fürs Löschwasser gelegt werden. Danach bekämpfte die Feuerwehr den Brand mit Wasser aus zwei C-Rohren.

Zur Wasserversorgung wurde das ebenfalls geländegängige Tanklöschfahrzeug aus Schönhagen nachalarmiert, das im Pendelverkehr das Löschwasser zur Einsatzstelle brachte. Im Einsatz waren 15 Feuerwehrleute aus Volpriehausen und Schönhagen.

Die Feuerwehr ruft dazu auf, wenn Personen irgendwelche Beobachtungen in Bezug auf Waldbrände machen, vorsichtshalber die Feuerwehr zu alarmieren. (fsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.