DRK findet keinen Vorstand: Ortsverein Sohlingen droht die Auflösung

Sohlingen. Wenn sich in der nächsten Wochen niemand bereiterklärt, den Vorsitz oder eine andere Position im Vorstand zu übernehmen, dann droht die Auflösung des Ortsvereins Sohlingen des Deutschen Roten Kreuzes.

So stellt sich die Situation nach der Jahreshauptversammlung am Donnerstag im Dorfgemeinschaftshaus dar.

Eröffnet wurde die Versammlung von der Vorsitzenden Ditlinde Reuleke, die den Posten nach dem Tod von Vorgängerin Elke Seeger übernommen hat und vorher schon etliche Jahre im Vorstand mitgearbeitet hat. Bereits damals hatte sie gesagt, dass sie diesmal nicht wieder zur Wahl antritt.

Nun saßen die 24 Anwesenden während der Jahresversammlung ziemlich ratlos und betrübt da. Und weil sich niemand für den Vorsitz fand, traten auch die anderen Vorstandsmitglieder zurück: Bärbel Sudhoff als stellvertretende Vorsitzende, Monika Sage als Kassenwartin und Ilse-Marie Gebauer als Schriftwartin.

Ditlinde Reuleke will sich jetzt um das weitere Procedere kümmern, sagte sie im Gespräch mit der Sollinger Allgemeinen. Wenn sich Personen für die Vorstandsämter finden, sollen diese in etwa 14 Tagen bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung gewählt werden. Wenn sich niemand findet, bleibt die Auflösung des Ortsvereins die letzte Möglichkeit. Der Verein hat laut Reuleke noch 83 Mitglieder.

Laut Thomas Kind vom DRK-Kreisverband Northeim-Göttingen, der an der Versammlung teilnahm, werden alle Sohlinger Mitglieder vom Kreisverband angeschrieben und über den Sachstand informiert. Er hofft ebenso wie Ditlinde Reuleke, dass sich doch noch Ehrenamtliche für einen neuen Vorstand des DRK-Ortsvereins finden. Es wäre doch schade, wenn man in einem anderen Ortsverein mitmachen müsse oder der Verein tatsächlich aufgelöst werde.

Rege Vereinsarbeit

Die Mitglieder des DRK in Sohlingen trafen sich bisher zu Monatsversammlungen, kümmerten sich mit um den Altennachmittag im Dorfgemeinschaftshaus, waren beim Weihnachtsmarkt mit dabei und haben jedes Jahr zwei Blutspenden mit organisiert.

Wer Lust hat, sich im Vorstand des DRK-Ortsvereins Sohlingen zu engagieren, soll sich bei Ditlinde Reuleke, Tel. 05571-5464, melden. (jde)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.