Forst erneuert Naturerlebnispfad und lädt zum Streuobstwiesenfest ein

Die Forst erneuert den Naturerlebnispfad am Rothenberg bei Volpriehausen erhält damit vor allem die alten Streuobstwiesen. Dank der Hilfe der Bingo-Stiftung Niedersachsen kann das Projekt sogar weiterentwickelt werden.

Als nächstes laden das zuständige Forstamt Münden und die Sollingschule Uslar für Samstag, 19. September, zum zweiten Streuobstwiesenfest am Naturerlebnispfad am Rothenberg im Wald bei Volpriehausen und Schlarpe ein. Die Streuobstwiesen sind Teil des Naturerlebnispfads am Rothenberg, der bei dem Fest am Samstag auch vorgestellt wird.

Nach der Begrüßung um 13 Uhr wird ab 13.30 Uhr der neue Info-Pavillon (im Bild mit Goseplack-Revierförster Klaus Wolkenhauer) eröffnet. Geboten werden Informationen, die Vorstellung des Konzepts, Honig von den Streuobstwiesen, Apfelsaft aus der mobilen Presse, Bogenschießen, Verköstigung, Lagerfeuer und Stockbrotbacken sowie ein Büchertisch.

Für das Fest ist vom Parkplatz am Waldrand hinterm Landhotel Am Rothenberg von 12.15 bis 13.15 Uhr ein Fahrdienst eingerichtet. (fsd) Foto: Schneider

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.