Forst repariert Lakenteich-Mönch

Der 330 Jahre alte Lakenteich im Solling läuft aus. Grund ist ein undichter Ablauf, auch Mönch genannt. Der Mönch reguliert den Wasserabfluss. Derzeit ist das Wasser abgelassen, um den Mönch zu reparieren. Die Arbeiten finden aus Naturschutzgründen im Herbst statt, teilt das Forstamt Dassel mit, „weil weil dort zahlreiche Libellen, Molche und Wasservögel leben“, erklärt Forstamtsleiter Thomas Reulecke.

Bis Dezember soll alles repariert und der Teich wieder gefüllt sein. Der Lakenteich liegt auf halber Strecke zwischen Uslar und Dassel und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Er ist ein historisches Bauwerk. Von hier transportierten Flößer ihre Baumstämme auf der Ilme und Leine bis zur Weser. Als Höllenritt der Holzknechte wurde die Flößerei im Solling bezeichnet.

Die durch Öffnung der Teichschotten erzeugte Welle brachte die Baumstämme auf der Ilme bis Relliehausen. 100 Jahre lang wurde so die Flößerei im Solling ausgeübt. (fsd) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.