Bodenfelder Feuerwehr zieht positive Bilanz nach den Jubiläumsfeierlichkeiten

Freude über Feier-Tage

Der Nachwuchs: Die Bodenfelder Jugendwehr ist mit 29 Mitgliedern gut besetzt und präsentierte beim Fest ihre Fähigkeiten bei einer Übung am Bauhof. Foto:  Schneider

Bodenfelde. „Wir sind zufrieden“, sagte gestern Bodenfeldes Ortsbrandmeister Karten Siebrecht nach den drei Feier-Tagen mit der Feuerwehr. Die Bodenfelder, die das 100-jährige Bestehen der Wehr feierten, hatten das Glück des Tüchtigen: Gutes Wetter an allen Tagen und ausreichend Gäste im Zelt.

Beim Festumzug freute sich das Kommando vor allem über die vielen Zuschauer an den Straßenrändern. Und danach wurde im Zelt weitergefeiert. Der Dämmerschoppen dauerte bis zwei Uhr, so lange reichte das Freibier.

Der Kommers am Abend zuvor erlebte nach dem offiziellen Teil eine gewisse Flaute – bedingt durch das Spiel der deutschen Fußballer. Doch selbst danach kamen wieder einige Besucher zurück ins Zelt, um weiter mit der Feuerwehr zu feiern.

Voll des Lobes ist die Jubiläums-Feuerwehr über Bodenfeldes Pastor Mark Trebing, dessen Zeltgottesdienst sehr gut ankam. Er kümmerte sich auch dabei um seine Schäfchen und erkundigte sich zum Beispiel bei einer Gottesdienstbesucherin, ob sie gut zu Hause angekommen sei, weil er doch wisse, dass sie Angst im Dunkeln habe.

Zu den Höhepunkten bei einem Feuerwehr-Fest gehören immer auch Ehrungen und Beförderungen. Das war auch in Bodenfelde der Fall: • Northeims Kreisbrandmeister Bernd Kühle beförderte  den stellvertretenden Ortsbrandmeister Ralf Peters zum Brandmeister. • Gemeindebrandmeister Jens Rölke beförderte Sven Koschol zum Löschmeister. • Ortsbrandmeister Siebrecht beförderte Markus Grote zum ersten Hauptfeuerwehrmann, Oliver Gante zum Hauptfeuerwehrmann und René Leuer zum Oberfeuerwehrmann sowie Nico Busch zum Feuerwehrmann und Vanessa Schönbach zur Feuerwehrfrau.

Bei den Ehrungen stand der Ortsbrandmeister selbst an höchster Stelle: Er erhielt für 40 Jahre Dienstzeit das Niedersächsische Feuerwehrehrenzeichen. Für 25 Jahre Dienst bekamen ebenfalls das Landesfeuerwehr-Ehrenzeichen Frank Strautmann, Martin Loewe und Andreas Schwab.

Die Feuerwehr zeichnete zudem aus: Für 60 Jahre Mitglied als Förderer Karl Kempe, für 50 Jahre Mitgliedschaft Klaus-Peter Koschol mit der Nadel des Landesfeuerwehrverbandes und für 25 Jahre Zugehörigkeit Erich Kaiser, Werner Otte und Klaus Freiboth mit silbernen Ehrennadeln der Ortsfeuerwehr Bodenfelde. (fsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.