Wagen für 38.000 Euro

Bodenfelde ersetzt Transporter mit 38.000 Euro-Fahrzeug

Schlüsselübergabe fürs neue Feuerwehrfahrzeug
+
Schlüsselübergabe fürs neue Feuerwehrfahrzeug; Gemeindebrandmeister Jens Rölke (von links) mit Bürgermeister Hartmut Koch und Ortsbrandmeister Karsten Siebrecht.

Bodenfelde. Mit Bratwurst und Bier feierte die Ortsfeuerwehr Bodenfelde die Übernahme eines neuen Mannschaftstransportwagens.  Das 38.000 Euro teuere Fahrzeug soll vorwiegend für den Materialtransport sowie für die Jugend- und Kinderfeuerwehr eingesetzt werden.

Bürgermeister Hartmut Koch überreichte den symbolischen Riesenschlüssel an Gemeindebrandmeister Jens Rölke, der ihn an Ortsbrandmeister Karsten Siebrecht weiterreichte.

Das Vorgängerfahrzeug, ein VW-Bus, war 23 Jahre alt. Jetzt bekam die Gemeinde nach einer Ausschreibung einen Opel, den das Uslarer Autohaus Siebrecht lieferte. „Die Ausrüstung der Feuerwehr gehört zu den Pflichtaufgaben des Fleckens“, sagte der Bürgermeister. Das neue Fahrzeug basiert auf dem Opel Movano Kombi, sagte Joachim Siebrecht vom Uslarer Autohaus Siebrecht. Die Firma Pütting (Rees-Haffen) erledigte die Spezial-Einbauten.

Eigenleistung

Zusätzliche Kleinigkeiten für die künftige Nutzung bauten die Bodenfelder Feuerwehrleute in Eigenleistung ein, um Kosten zu minimieren, wie es hieß. Während der Übergabe vor den angetretenen Mitgliedern der Wehr, der Senioren und der Jugendfeuerwehr überreichte Bodenfeldes Pastor Mark Trebing dem Gemeindebrandmeister ein kleines Kreuz, das im Einsatzfahrzeug angebracht werden soll. Gleichzeitig segnete er die Feuerwehrleute.

Nach dem offiziellen Teil begutachteten die Feuerwehrleute, Ratsmitglieder und Gäste das Fahrzeug. Dabei wurden auch die Sirene und das Blaulicht ausprobiert.

Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde

Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde © HNA/Röber
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde © HNA/Röber
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde © HNA/Röber
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde © HNA/Röber
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde © HNA/Röber
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde © HNA/Röber
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde © HNA/Röber
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde © HNA/Röber
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde © HNA/Röber
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde © HNA/Röber
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde © HNA/Röber
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde © HNA/Röber
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde © HNA/Röber
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde © HNA/Röber
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Bodenfelde © HNA/Röber

Gefeiert wurde anschließend im Gerätehaus an der Mühlenstraße bei Bier und Bratwurst und alkoholfreien Getränken. Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde hatte die Neubeschaffung beschlossen. (rö)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.