Gäste sollen essen und trinken für eine Inneneinrichtung im neuen Gerätehaus

Futtern für die Feuerwehr

Laden zum Feuerwehr-Aktionstag mit großem Büffet ein: Bodenfeldes Gemeindebrandmeister Jens Rölke (von links) mit dem Kretaliano-Wirt Sami Reslan und Ortsbrandmeister Karsten Siebrecht, der auch Vorsitzender des Feuerwehrvereinsist. Fotos: Dumnitz

Bodenfelde. In diesen Tagen hat Bodenfeldes Gemeindebrandmeister Jens Rölke erstmals ein ungefähres Datum zur möglichen Fertigstellung des neuen Feuerwehrhauses genannt. Er rechne damit, dass das Gebäude neben der alten Schule und dem Rathaus an der Amelither Straße Ende Mai, Anfang Juni dieses Jahres an die Feuerwehr übergeben werden könnte.

Die Feuerwehr macht indes auf einen ungewöhnlichen Aktionstag aufmerksam. In Kooperation mit dem Restaurant Kretaliano und dem Feuerwehrverein soll versucht werden, Spendengeld für eine neue Inneneinrichtung zusammenzubekommen. Rund 5000 Euro sind laut Rölke dafür nötig. Der Aktionstag wird für Freitag, 10. Februar, geplant. Von 12 bis 14 Uhr und von 17 bis 21 Uhr soll man für die neue Inneneinrichtung essen und trinken. Vor dem Restaurant soll Feuerwehr-Technik präsentiert werden.

Restaurant-Chef Sami Reslan will in der Zeit für alle Gäste ein großes Büffet präsentieren und für Essen und Getränke einen Sonderpreis anbieten. Es soll unter anderem Antipasti, Salate, Gyros, Pizza, Nudeln und Dessert geben. Der gesamte Erlös des Aktionstages soll dann dem Feuerwehrverein gespendet werden. Feuerwehrleute wollen im Service helfen.

Höhere Baukosten

Die Feuerwehr hatte den Lokalpolitikern des Fachausschusses für Bauen und Ordnung zugesagt, sich mit einzusetzen, damit die Kosten nicht noch weiter ansteigen. Nach den jüngsten Auftragsvergaben sind die Gesamtkosten für den Neubau auf rund 1,1 Millionen Euro gestiegen. Veranschlagt waren 972 000 Euro.

Gemeindebrandmeister Jens Rölke hatte in der Sitzung vorbehaltlich der Zustimmung des Feuerwehrvereins angeboten, dass sich Feuerwehrleute durch Arbeitseinsätze mit beteiligen, um Kosten zu sparen. Das ist aber nicht möglich. So einigte man sich darauf, dass der Feuerwehrverein sich um eine günstige Bestuhlung und um weitere Einrichtungsgegenstände (Spinde, Tische. Regale) kümmern soll. Laut Schätzung vom Planungsbüro Grimme/Steingräber könnten so bis zu 12 000 Euro gespart werden. Außerdem wollte der Feuerwehrverein Sponsoren finden, sagte Ortsbrandmeister Karsten Siebrecht in der Sitzung im August. Das sei jetzt gelungen, hieß es am Donnerstag.

Ob das benötigte Geld für eine Neuanschaffung der Inneneinrichtung allein über den Aktionstag im Restaurant Kretaliano zusammenkommt, ist ungewiss. Firmenchef Sami Reslan und seine Frau Maria Vamvowkaki betreiben das Restaurant an der Schlagd seit Herbst 2014. Reslan sagt, es sei im ein Anliegen, die Feuerwehr zu unterstützen. (jde)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.