Vorsitzender Peter Rüschel will sein Amt im kommenden Jahr abgeben

TSV geht auf Chefsuche

Ehrensache: Auszeichnung langjähriger Mitglieder mit (von links) Vorsitzendem Peter Rüschel, Brigitte Grote, Petra Witschorek, Elke Busch, Jutta Siebrecht und Frank Grützner. Foto: Privat/nh

Schönhagen. Die Vereinsführung des TSV Schönhagen ist im Umbruch. Der Sportverein hat ein Jahr Zeit für die Suche nach einem neuen Vorsitzenden. Noch ist Peter Rüschel Vereinschef beim TSV. Doch in der jüngsten Jahreshauptversammlung teilte Rüschel mit, dass er im nächsten Jahr den Posten des Vorsitzenden abgeben werde. Interessierte könnten sich gerne bei ihm melden, so Rüschel.

Neu besetzen konnte der Verein den Posten des zweiten Vorsitzenden. Dieses Amt hat Marcel Bartz nach zehnjähriger Vorstandsarbeit niedergelegt. Vereinsvorsitzender Rüschel bedankte sich bei Bartz und überreichte ein Präsent. Zum Nachfolger bestimmte die Versammlung einstimmig Jannik Brandt.

Weil Oliver Lenz für die Aufgabe des Fußballfachwartes nicht mehr zur Verfügung stand, wählte die Versammlung Christian Wegener für diesen Posten und zwar einstimmig.

Tennisplätze bleiben

Seinen Jahresbericht nutzte der Vorsitzende für Informationen zum Verkauf der Tennishalle. Diese soll nach der Besitzübernahme durch Andreas Ahlborn und Martin Krzempek zum 1. Mai als Tennishalle erhalten bleiben (HNA berichtete). Die Außenplätze blieben im Verantwortungsbereich und im Besitz des TSV, sagte Rüschel. Der Vorsitzende berichtete außerdem über die Fertiggstellung und Einweihung des neuen Vordachs am Sportheim und die Veranstaltungen, wie das Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Turnier, den Volkslauf, die Orientierungsfahrt sowie die Vorstandswettkämpfen zwischen Schönhagen, Kammerborn und Sohlingen.

Peter Rüschel bedankte sich bei den vielen ehrenamtlichen Helfern und sagte, er hoffe auch für das kommende Jahr auf Unterstützung. Für langjährige Treue zum Verein ehrte Rüschel Brigitte Grote, Elke Busch, Jutta Siebrecht und Frank Grützner, die bereits seit 40 Jahren TSV-Mitglied sind. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Petra Witschorek ausgezeichnet.

Beiträge stabil

Bei gleichbleibenden Vereinsbeiträgen können die TSV-Mitglieder aus einer Reihe von Sportangeboten wählen: Montags turnen die Frauen (20 bis 21 Uhr). Es folgt Linedance (21 bis 22 Uhr). Dienstags ist Zumba angesagt (19.30 bis 20.30 Uhr). Mittwochs folgen die Einradgruppe (18 bis 19 Uhr), Kinderturnen ab 2. Klasse (18 bis 19 Uhr) und das Herrenturnen (19 bis 20 Uhr). Donnerstags ist Zeit für Badminton (19 bis 21 Uhr).

Freitags stehen Kinderturnen bis 2. Klasse (15.30 bis 16.30 Uhr), Eltern-Kind-Turnen bis 4 Jahre (16.30-17.30 Uhr), Damenturnen (17.30 bis 18.30 Uhr) und Ü30 Sport (20-21.30 Uhr) auf dem Programm. (shx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.