MGV von 1865 Bodenfelde hat genug Sängerinnen und Sänger in drei Chören

Gesangverein ohne Sorgen

Grund zur Freude: Die Jubilare, eifrigsten Sängerinnen und Sänger und neugewählten Vorstandsmitglieder des MGV von 1865 mit (von links) Martin Wagner, Wolf-Rüdiger Ohm, Hans-Werner Mönkemeyer, Helmut Henke, Heino Höche, Brigitte Mönkemeyer, Horst Stüber, Irene Stüber, Alwin Stüber, Heidi Bode, Otto Huck und Heinz Stüber. Es fehlt Wolfgang Krawitz. Foto: Schneider

Bodenfelde. Es gibt nur wenige Gesangvereine in der Region, die nicht über fehlenden Nachwuchs und immer weniger Sänger klagen. Einer davon ist der Bodenfelder Traditionsverein MGV von 1865. Sowohl im Frauen- als auch im Männerchor gibt es genug Aktive. Und die Mitgliederzahl insgesamt stieg leicht an auf 73 Frauen und 75 Männer.

Vorsitzender Wolf-Rüdiger Ohm führt diese Entwicklung auf den Shanty-Chor zurück, den der MGV in den eigenen Reihen zusätzlich ins Leben rief und Lust aufs Singen machte.

Der Vorsitzende sagte in seinem Bericht am Freitagabend während der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Kempe auch, wie wichtig die ehrenamtliche Arbeit heutzutage ist und welchen Stellenwert die Vereine haben: Beides sei von unschätzbarem Wert für die Gesellschaft. Und speziell das Singen, stellte Ohm einmal mehr in seinem Bericht fest, verbessere die Lebensqualität.

Dass im MGV von 1865 viel los ist, bewies allein die Länge der Rückblicke des MGV-Vorsitzenden Ohm und der Frauenchor-Chefin Heidi Bode über die vielfachen Auftritte und Aktivitäten im Vorjahr. Heidi Bode sagte, der Chor hatte so viele Auftritte, dass man „fast von richtiger Arbeiten sprechen konnte“.

In diesem Jahre stehen neben den beliebten Veranstaltungen wie Sängerball und Frühschoppen im Freibad sowie Auftritten eine Vereinsfahrt nach Berlin und die Saisoneröffnung der Weserschifffahrt im Mittelpunkt. Zum Saisonstart auf der Weser ist in Bodenfelde mit der Schüttenhoff-Marine in diesem Jahr eine größere Sache geplant, kündigte Wolf-Rüdiger Ohm an. Termin ist am Sonntag, 22. April.

Die Chöre im MGV 1865 Bodenfelde leitet Willi Geiger. Weil er am Freitag verhindert war, fiel sein Bericht aus.

Mönkemeyer für Wagner

Bei den Wahlen löste Hans-Werner Mönkemeyer als zweiter Beisitzer Martin Wagner ab, der nicht mehr kandidierte. Neuer Notenwart wurde Heino Höche. Bestätigt wurden Irene Stüber als erste Beisitzerin und Schriftführerin Brigitte Mönkemeyer. (fsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.