Regionalmarken-Sortiment

Echt!-Produkte im Weserbergland werden immer beliebter

Freude über goldene Echt!-Schilder: Theo Wegener (von links) mit Antje Adolph, Nikola Nent, Sandra Kettler, Ute Gobrecht, Daniel Otte, Ralph Lenker, Gudrun Baensch, Marco Schafft, Astrid Przyludzki, Annelie Bode und Hubert Hennecke. Foto: Dumnitz

Neuhaus. Das goldene Echt!-Schild der Solling-Vogler-Region (SVR) im Weserbergland entwickelt sich immer mehr zu einem Qualitätssiegel.

Das wurde bei der Verleihung von weiteren Urkunden im Tourismus-Zentrum in Neuhaus deutlich. SVR-Geschäftsführer Theo Wegener überreichte Vertretern von 14 Betrieben Zertifikate für 72 weitere Produkte, für die sich die Jury entschieden hat.

Wegener hat aktuell einen kleinen Katalog unter dem Titel „Wir sind dabei“, in dem alle Echt!-Produkte auf 20 Seiten zu finden sind, drucken lassen (Auflage: 5000 Exemplaren), die ab sofort zu bekommen sind unter anderem ab Januar bei der Grünen Woche in Berlin und bei vielen anderen Messen verteilt werden sollen. In der Region bieten mittlerweile drei Rewe-Märkte (Uslar, Bovenden, Katlenburg) passende Produkte mit dem Echt!-Label an. Dazu kommen sechs gastronomische Betriebe, die Echt!-Speisen als lokale Spezialitäten auf extra Echt!-Tellern servieren.

Neu ausgezeichnete Anbieter auf der langen Liste sind:

• Firma Petri Feinkost (Ottenstein/Glesse), Frischkäse,

• Ölmühle Solling (Boffzen), Basilikum und Chili-Würzöle,

Wildhandel & Hofladen Hennecke (Schlarpe), zehn Wildwurst- und Fleischsorten,

• Luise Naturseife (Vernawahlshausen), Salbei-Honig-Seife,

• Pralinentraum Sandra Kettler (Kammerborn), Waldblüten-Honig-Pralinen,

• Biohof Bossow (Pegestorf), Kartoffeln, Eier, Salami,

• Hotel Kronenhof (Familie Przyludzki/Oedelsheim), Wild-und Pilzgericht,

• Haus Eberbach (Stadtoldendorf), zwei Brotzeitteller,

• Landfleischerei Otte (Schönhagen), 17 Fleisch- und Wurstspezialitäten,

• Landcafé im Gasthaus Gollart (Kammerborn), 22 Wurst-, Gelee- und Konfitürensorten,

• Hofladen Ute Gobrecht (Eschershausen), zwei Wurstsorten und Lachsschinken,

• Landfleischerei Schafft (Bodenfelde), Rindfleisch aus der Landschaftspflege,

• Fleischerei Kadel (Fürstenberg), Brägenwurst,

• Fux vom Jägerhof (Nikola Nent/Eschershausen), fünf Wurst- und Fleischsorten und Kinderbuch. (jde)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.