Trägerverein Mehrzweckhalle: Workshop für Kinder, Arbeitseinsatz der Erwachsenen

Graffiti und Geldregen

Scheckübergabe in Schönhagen: Steffen Utermöhle vom Verein für Zusammenarbeit (zweiter von rechts) überreicht den 750-Euro-Erlös von der Maifeier an Heike Fischer, Vorsitzende des Fördervereins für Sport und Kultur. Mit dabei sind (von links) der zweite Vorsitzende Christian Müller, Schriftführerin Silke Utermöhle und Kassenwartin Katja Wirth sowie (rechts) Hallenwart Klaus Wismach. Foto: nh

Schönhagen. Der Förderverein für Sport und Kultur in Schönhagen sieht sich als Träger der Mehrzweckhalle finanziell gut aufgestellt. Wie Kassenwartin Katja Wirth während der Jahreshaupversammlung berichtete, ist es dem Verein wichtig, bereits jetzt ein finanzielles Polster zu bilden, um den Sportlern und Musikern die Mehrzweckhalle so lange wie möglich zur Verfügung zu stellen.

Dazu trägt auch der Geldregen bei, den es zum Schluss der Versammlung gab: Steffen Utermöhle vom Verein für Zusammenarbeit (VfZ) in Schönhagen überreichte der Vorsitzenden des Fördervereins, Heike Fischer, einen Scheck über 750 Euro aus dem Erlös der Maifeier im Dorf.

Bei den Wahlen wurden der zweite Vorsitzende Christian Müller und Kassenwartin Katja Wirth einstimmig wiedergewählt.

Zahlreiche Baustellen

In ihrem Jahresbericht stellte die Vorsitzende die derzeit anstehenden Renovierungsmaßnahmen an der Außenfassade und im Bereich des Hallenbodens heraus. Der Verein hat zudem bereits in eine Spülmaschine für die Küche investiert und eine neue Reinigungsmaschine für den Hallenboden gekauft.

Der Mehrzweckraum soll neu gestrichen werden, und es müssen einige Sportgeräte repariert werden. Zu den Renovierungsmaßnahmen startete die Vorsitzenden einen Aufruf an alle Mitglieder und Einwohner zur Mithilfe: Wer seine Arbeitskraft für den guten Zweck zur Verfügung stellen kann, soll sich bei Heike Fischer, Telefon 0 55 71 / 53 30, melden.

Die Vorsitzende lobte die gute Zusammenarbeit im Vorstand und die Bereitschaft der vielen Helfer in Schönhagen, die im vorigen Jahr beim Hallenfest, beim Wahlcafé und beim Hallenflohmarkt den Verein unterstützt haben.

Graffiti-Workshop

Der Förderverein bietet neben der Arbeit für die Halle und den Sport auch Kultur: Für die Herbstferien ist in Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendring Uslar ein Graffiti-Workshop geplant. Die Fensterfront am Mehrzweckraum sowie der Giebel der Mehrzweckhalle sollen mit Graffiti-Kunst versehen werden.

Schriftführerin Silke Utermöhle hat in Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendring und Stadtjugendpfleger Kristian Thiemann ein Projekt für die Herbstferien geplant: Jugendliche aus Schönhagen und Umgebung zwischen zwölf und 18 Jahren erarbeiten zusammen mit einem Profisprayer die Motive und dürfen dann selbst zur Spraydose greifen, um die Fassade zu verzieren.

Teilnehmerzahl begrenzt

Der Workshop soll am Freitag, 26.Oktober, beginnen und etwa eine Woche dauern. Es sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig; die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Als Eigenanteil für den Workshop werden zehn Euro erhoben. Anmeldungen und Informationen bei Silke Utermöhle, Telefon 0 55 71 / 30 26 39. (fsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.