Naturpark Solling-Vogler bietet Exkursion zu einer Ponyherde im Hutewald an

Grasen für den Naturschutz

Naturpark Solling-Vogler: Eine kleine Herde von Exmoorpony-Stuten mit ihren anmutigen Fohlen beweiden eine Feuchtwiese am Moorrand bei Neuhaus im Solling. Die fast wilden Pferde dienen der Landschaftspflege. Wollgras, Fingerhut, Moospflanzen etc. breiten sich dank der Beweidung wieder aus. Foto: Naturpark-Solling-Vogler

Neuhaus. Neben dem Hutewald werden durch den Naturpark Solling-Vogler weitere Flächen, die für den Naturschutz bedeutsam sind, mit Hilfe von Exmoorponys und Rinder offen gehalten. Ein ehemaliger Fichtenwald, der nun als halboffene Landschaft eine artenreiche Flora und Fauna aufweist, wird als Beispiel während einer Exkursion am Samstag, 27. Juni, vorgestellt.

„Wenn ich die Pferde auf dieser Fläche in meinem Revier beobachte, geht mir das Herz auf“, schwärmt der zuständige Förster Dirk Reuter von der Revierförsterei Wildenkiel des Forstamtes Neuhaus. „Ich fühle mich in Zeiten versetzt, in denen Herden von Wildpferden unsere Landschaft gestaltet haben.“

Dichter Graswuchs

Acht Exmoorpony-Stuten mit ihren Fohlen und zwei Jährlingsstuten aus dem Hutewald der Niedersächsischen Landesforsten werden bei ihrer Arbeit für den Naturschutz beobachtet. Sie weiden für zwei Monate auf einer acht Hektar großen Offenlandfläche. Dort sollen sie den dichten Graswuchs zurückfressen, um nicht so konkurrenzstarken Pflanzen Raum zu geben.

„Mit dem Wechsel der Tiere vom Hutewald in anmoorige Freiflächen kann sich die Vegetation im Wald gut entwickeln und ergibt Futter für den Winter“, erläutert Frank Grajewski, der für das Tiermanagement zuständig ist: „Gleichzeitig profitieren die Tiere auf der offenen Fläche von dem frischen Grün und machen so Platz für seltene Pflanzen, also eine echte Win-Win-Situation im Netzwerk unserer Weidestandorte.“

Für Naturfreunde, die sich für diese Art Landschaftspflege interessieren und die fast wilden Tiere sehen wollen, ist die Führung am morgigen Samstag, 27. Juni, gedacht. Treffpunkt ist um 15 Uhr der Parkplatz am Wildparkhaus in Neuhaus.

Teilnehmer sollten festes Schuhwerk, am besten Gummistiefel, tragen. Für Gruppen ist diese Exkursion beim Naturpark auch zu buchen. Die Termine weiterer fachkundiger Führungen sind auf der Website des Naturparks zu finden. (shx)

www.naturpark-solling-vogler.de oder www.solling-vogler-region.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.